30.09.11 12:23 Uhr
 845
 

Schlaganfall: Dopingmittel EPO macht Patienten wieder fit

Das Dopingmittel Erythropoietin (EPO) kann Schlaganfallpatienten bei der Genesung helfen. Das hat das wissenschaftliche Max-Planck Institut heraus gefunden.

EPO kann Blutpropfe, die im Gehirn die Blutzufuhr verhindern und durch die üblichen Medikamente nicht aufgelöst werden, verflüssigen.

EPO verhindert auch, dass zu viele Eiweißstoffe frei gesetzt werden. Diese sind schädlich für das Gehirn.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Doping, Patient, Schlaganfall, EPO
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2011 12:40 Uhr von iRead
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Und als Physiotherapie: schickt das Krankenhaus seine Patienten zur Tour de France.

Wäre doch ne gute Ausrede für Armstrong, Ullrich und Co.
"Ich hatte erst vor kurzem einen Schlaganfall erlitten und das wurde mir vom Arzt verschrieben! Alles legal also."

[ nachträglich editiert von iRead ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?