30.09.11 12:23 Uhr
 839
 

Schlaganfall: Dopingmittel EPO macht Patienten wieder fit

Das Dopingmittel Erythropoietin (EPO) kann Schlaganfallpatienten bei der Genesung helfen. Das hat das wissenschaftliche Max-Planck Institut heraus gefunden.

EPO kann Blutpropfe, die im Gehirn die Blutzufuhr verhindern und durch die üblichen Medikamente nicht aufgelöst werden, verflüssigen.

EPO verhindert auch, dass zu viele Eiweißstoffe frei gesetzt werden. Diese sind schädlich für das Gehirn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Doping, Patient, Schlaganfall, EPO
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2011 12:40 Uhr von iRead
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Und als Physiotherapie: schickt das Krankenhaus seine Patienten zur Tour de France.

Wäre doch ne gute Ausrede für Armstrong, Ullrich und Co.
"Ich hatte erst vor kurzem einen Schlaganfall erlitten und das wurde mir vom Arzt verschrieben! Alles legal also."

[ nachträglich editiert von iRead ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?