30.09.11 10:25 Uhr
 2.276
 

Siegfried Kauder warnt jetzt vor Verwendung seiner nachträglich erworbenen Fotos

Nachdem der CDU-Politiker Siegfried Kauder erst vorgeschlagen hatte, bei Lizenzverstößen eine Internetsperre zu verhängen und dann auf seiner Webseite selbst zwei unrechtmäßge Fotos entdeckt wurden (ShortNews berichtete), äußert er sich nun zu dem Sachverhalt.

Die Lizenzen zu den zwei Fotos habe er nun selbst erworben und er warnt nun "dass die Urheberrechte an den beiden Fotos inzwischen mir zustehen. Dies als Warnhinweis für eine eventuelle Absicht, die Fotos im Rahmen ihrer Berichterstattung anderweitig verwenden zu wollen."

Wie er das Urheberrecht der Fotos erlangen konnte, berichtet Kauder nicht, denn diese standen grundsätzlich gar nicht zum Verkauf. Auch zur Art und Weise, wie er die Verwendung der beiden Fotos verfolgen möchte, äußerte er sich nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Foto, Warnung, Verwendung, Siegfried Kauder
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2011 10:25 Uhr von Teffteff
 
+43 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweile ist mein erster Eindruck bestätigt, dass Herr Kauder weder über Ahnung vom Internet noch von Urheberrecht verfügt, aber gerne trotzdem zu beidem irgend etwas äußert.
Kommentar ansehen
30.09.2011 10:41 Uhr von Mecando
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja Ihm steht also das Urheberrecht zu...
Der hat ja mal richtig viel Ahnung wovon er redet...
Als ob man ein Urheberrecht erwerben kann...
Kommentar ansehen
30.09.2011 10:52 Uhr von TwoTurnTablez
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Also hat er sich quasi freigekauft....
Politiker halt, nur die dreckigen kommen an die Macht...
Kommentar ansehen
30.09.2011 10:55 Uhr von sicness66
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Kauderwelsch: Er hat also Lizenzen erworben...

Aha, von wem ? Dem Lizenzgeber = Urheber ? Mann Mann Mann
Kommentar ansehen
30.09.2011 10:56 Uhr von ted1405
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando: Jepp, genau so ist es.

Das Urheberrecht kann in Deutschland durch nichts und niemanden übertragen oder gar verkauft werden. Urheber bleibt und ist allein jene Person oder Personenkreis, welche ein Werk/Foto/etc. erschaffen hat.

Somit ist die Aussage "Wie er das Urheberrecht der Fotos erlangen konnte, berichtet Kauder nicht, denn diese standen grundsätzlich gar nicht zum Verkauf" schon mal irreführend - ein Verkauf ist nicht möglich.

Siehe auch:
http://de.wikipedia.org/...
Abschnitt "Der Rechtsinhaber des Urheberrechtes: Der Urheber"
Kommentar ansehen
30.09.2011 11:15 Uhr von pest13
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, Mecando! Die Urheberrechte kann man NICHT erwerben! Kauder kann nicht mal zwischen Urheberrecht und Verwertungsrecht unterscheiden, Tja, und so einer schimpft sich Politiker. Ich frag mich, ob er den Unterschied zwischen Moussaka und Massaker kennt?

[ nachträglich editiert von pest13 ]
Kommentar ansehen
30.09.2011 11:17 Uhr von kingoftf
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Der reiht: sich doch nahtlos in die Reihe der anderen Dummbratzen ein, allen voran Zensursula, von Tuten und Blasen keinen blassen Schimmer, aber über neuartige Medien Entscheidungen treffen, von denen sie Null Plan haben.
Kommentar ansehen
30.09.2011 11:40 Uhr von Alice_undergrounD
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
lololol: auf gehts, cdu wählen dummes volk
Kommentar ansehen
30.09.2011 12:18 Uhr von dumm78
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
mal vom offensichtlichen abgesehen, wie will der das eigentlich durchsetzen ?

ich meine
- wenn ich 3 wochen zwangsperre bei meinem isp hätte, wär wohl der erste gedanke "die zeit zahl ich nicht".
- woher will der wissen welche isp ich alle habe ? dsl, handy, umts-stick ...
- wenn ich mein geld durch i-net verdiene und das für mich konkurs heist ?
Kommentar ansehen
30.09.2011 12:33 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Knaller wäre ja jetzt wenn Kauder - der sich als Eigentümer des Eigentumsrechtes wähnt - die Bilder jetzt weiterverkaufen würde! Hahaha!
Kommentar ansehen
30.09.2011 13:05 Uhr von killa_mav
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@dumm78: Ich bin auch nicht dafür.
Aber zu deiner Äußerung:
Wenn jemand eine Straftat begangen hat, muss er mit den Konsequenzen leben, auch wenn es den finanziellen Ruin bedeutet.
Begehst du eine andere Straftat und wirst zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, fragt dich auch keiner ob man dich wirklich ins Gefängnis stecken kann oder ob dadurch dein Betrieb bergab geht.
Kommentar ansehen
30.09.2011 13:11 Uhr von Aggronaut
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
peinlich: deutsche politiker sind echt nur noch peinlich.
solchen leuten sollte verboten werden politik zu machen.

es kann nicht sein das er denkt im recht zu sein, das unrechtsbewusstsein was er den filesharern vorwirft besitzt er doch selber nicht.

den diebstahl einer Cd kann ich auch nich dadurch legalisieren das ich sie mir später im laden kaufe.

vollpfosten
Kommentar ansehen
30.09.2011 13:27 Uhr von Kappii
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
einfach: weiter mit Bildern über den Vorfall berichten und wenn man abgemahnt/o.ä. wird, einfach behaupten dass man vorhatte die Verwertungsrechte an den Bilder nachträglich zu erwerben.
Kommentar ansehen
30.09.2011 13:32 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Darf doch kein Internet mehr haben somit kann er sich die ausdrucken und an die Wand Hängen...
Kommentar ansehen
30.09.2011 13:53 Uhr von RickJames
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat der Herr Kauder ja mal wieder Fachkompetenz bewiesen...
Kommentar ansehen
30.09.2011 13:59 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Berichterstatung dürfte vom Zitatrecht gedeckt sein das aber generell etwas kompliziert ist.

Sollte er aber wissen wenn er sich schon auf die Fahnen schreibt in dem Bereich aktiv zu sein.

Im Endeffekt labert er dummes Zeug.
Kommentar ansehen
30.09.2011 14:20 Uhr von Mordo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlt noch, dass jemand: die für ihn zuständige Rechtsanwaltskammer darauf aufmerksam macht.
Kommentar ansehen
30.09.2011 19:21 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dumm78: - wenn ich 3 wochen zwangsperre bei meinem isp hätte, wär wohl der erste gedanke "die zeit zahl ich nicht".

Da hast Du aber falsch gedacht. Dein ISP kommt ja seinen Vertragspflichten nach und hält den Zugang bereit. Er wurde halt nur per richterlichen Beschlusses gesperrt. Da kann aber ja der ISP nichts für. Das ist allein Deine Schuld.

- woher will der wissen welche isp ich alle habe ? dsl, handy, umts-stick ...

Geh Du ruhig mit Deinem Handy ins Internet, wenn Dir die Geschwindigkeit reicht und Du mit dem Datenvolumen hinkommst. Gesperrt wird der Zugang, mit dem Du die Straftat begangen hast.

Und zum letzten Punkt hat killa_mav ja was geschrieben.

Ich persönlich bin zumindest gegen sofortige Internetsperren. Wenn überhaupt, sollte es Sperren erst nach der dritten ignorierten Abmahnung geben und auch dann nur bei bewiesenem, wissentlichem Verstoß. Das wäre fair.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?