30.09.11 06:34 Uhr
 85
 

NRW: Städte machen Reklame für einen Veggie-Tag

In einigen Städten Nordrhein-Westfalens haben sich Interessengemeinschaften gebildet, welche für einen fleischlosen Tag werben.

Die Städte Dinslaken, Köln, Essen, Münster und Düren orientieren sich dabei an Bremen. Dort wurde im letzten Jahr ein Veggie-Tag ins Leben gerufen.

Man sollte den herkömmlichen Verzehr von Fleisch um 50 Prozent reduzieren, rät die Deutsche Gesellschaft für Ernährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tag, NRW, Fleisch, Reklame, Vegetarismus
Quelle: regionales.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2011 08:45 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wie schön dass in Deutschland ein "Veggie-Tag" ausgerufen wird. Ich hab ja in der Regel nichts gegen Anglizismen, sofern es nur ungeeignete deutsche Fachbegriffe gibt. (z. B. Themenbereich Computer, etc.) aber so eine sinnlose Verwendung ist mir schon lange nicht mehr untergekommen. Scheinbar hätte "Gemüse Tag" oder "Vegetarischer Tag" nicht ausreichend vermittelt, wie cool und trendy man sich präsentieren möchte ...

Da freu ich mich doch direkt noch mehr auf mein Mettbrötchen heute Abend. Und immer dran denken:

Anglizismen sind uncool! ;)
Kommentar ansehen
30.09.2011 10:30 Uhr von Cosmopolitana
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber Bender , vielleicht hältst du dich mal nicht mit solchen Banalitäten auf und informierst dich über den Sinn eines solchen Tages.

Es geht ausserdem nicht darum, dass man möchte, dass dir dein "Mettbrötchen" im Halse stecken bleibt, sondern dass du bewusst auf deinen Konsum achtest, ihn ein bisschen einschränkst.
Ich denke, das ist nicht zuviel verlangt, oder?!

Ps.: es hat nichts mit Trend zu tun (selbst wenn, wäre es ausnahmsweise mal ein positiver) , es ist eine Tatsache, dass wir quasi "die Welt gerade auffressen".
Kommentar ansehen
30.09.2011 10:57 Uhr von Cosmopolitana
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
An alle die zu faul sind nach vernünftigen Gründen zu suchen, den Fleischkonsum "einzuschränken"!

http://www.youtube.com/...


http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Cosmopolitana ]
Kommentar ansehen
30.09.2011 12:49 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cosmopolitana: Es ging mir eigentlich auch weniger um die Aktion selber, sondern viel mehr um den dämlichen Namen. Mein Mett Kommentar war eher etwas sarkastisch gemeint um zu zeigen, wie sehr ich die Namensgebung würdige. ;)

Leider ist es in unserer Gesellschaft zum Trend geworden, absolut sinnfreie Anglizismen zu benutzen, um scheinbar unpopuläre Themen "trendiger" zu gestalten. Viele Firmen und Vereine versprechen sich dadurch eine höhere Beliebtheit bei jüngeren Zielgruppen. Das Resultat ist jedoch in den meisten Fällen eher peinlich als "cool". Ich persönlich finde solche Versuche jedenfalls absolut lächerlich.

Wie gesagt, wo es passt habe ich kein Problem damit, aber die Art wie manche Leute mittlerweile auf Teufel komm raus die deutsche Sprache verstümmeln ist echt nicht mehr feierlich.

In diesem Sinne: Ich geh jetzt ma eben trendy zum Store um die Ecke um mir was zum Mittagessen zu shoppen ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?