29.09.11 20:30 Uhr
 215
 

Twitter-Studie zeigt die Weltkarte der Gefühlslagen

Wie fühlt die Welt? Dieser Frage sind Forscher zwei Jahre lang mithilfe des Online-Dienstes "Twitter" nachgegangen. Sie untersuchten Kurznachrichten von 2,4 Millionen Menschen aus 84 Ländern und projizierten dies auf eine Weltkarte.

Das Ergebnis: Auf der ganzen Welt wachen die Menschen gut gelaunt auf, während des Arbeitstages verdunkeln sich die Gemüter jedoch. Nach Auswertung ergaben sich zwei Positiv-Höhepunkte: Frühmorgens und kurz vor Tagesende um Mitternacht.

Am Wochenende ist dieser Rhythmus ähnlich, jedoch ist die Gefühlslage immer um Nuancen höher angesetzt. Das Mitteilen von Gefühlen ist eine durchaus verlässliche Größe, das zeigt die Studie, obwohl Alters-und Berufshintergrund der Teilnehmer nicht bekannt waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, Twitter, Gefühl, Weltkarte
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 20:30 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann aber versuchen, sich die gute Laune möglichst zu bewahren. In dem man vielleicht mal versucht, nicht alles immer so bierernst zu nehmen, vor allem sich selbst nicht.

Das fällt den Deutschen besonders schwer, aber ein Lächeln strengt auch weniger Gesichtsmuskeln an, als ein grummig-grummelndes Miesepetergesicht.
Kommentar ansehen
30.09.2011 08:27 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Author: Genau! Ich sag meinem Chef er soll nicht alles so ernst nehmen.
Ob die Leute arbeiten können oder eben nicht weil es grad einen Ausfall in der IT gibt ist doch egal...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?