29.09.11 18:13 Uhr
 134
 

Libyen: Gaddadis Sprecher offenbar verschleiert und in Frauenkleidung gefasst

Mussa Ibrahim hat im Auftrag des libyschen Herrschers Gaddafi monatelang Propaganda-News verkündet, bis er untertauchte.

Rebellen haben verlauten lassen, dass der Sprecher des Diktators nun in Sirt aufgegriffen wurde. Mussa Ibrahim soll verschleiert und in Frauenkleider gehüllt gewesen sein.

Der TV-Sender der Aufständischen hat angekündigt, bald Beweisbilder von der Festnahme zu senden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Festnahme, Libyen, Sprecher, Frauenkleider, Mussa Ibrahim
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 19:58 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er konnte es wohl nach Gaddafis Sturz kaum: abwarten.
Kommentar ansehen
29.09.2011 23:39 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube ich nicht der ist längst im Ausland
Kommentar ansehen
30.09.2011 00:15 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darf man daraus folgern, dass es im Umfeld von Gaddafis eine Menge Schwule gibt ??
Wäre doch toll, dann könnte man sofort die Scharia anwenden, und schwupps.... alle weg !
So kann man mit deren eigenen Gesetzen das Problem lösen !

[ nachträglich editiert von Rudi_im_Winkel ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?