29.09.11 17:28 Uhr
 259
 

Silvana Koch-Mehrin erneut in der Kritik: EU-Sitzungen geschwänzt?

Die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin steht erneut in der Kritik. Zunächst musste sie wegen Fälschungsvorwürfen ihren Doktortitel ablegen und nun soll sie auch in ihrer politischen Arbeit durch eine laxe Arbeitsmoral aufgefallen sein.

Das ARD-Politikmagazin "Panorama" hat recherchiert, dass die EU-Politikerin seit 2009 alle Petitionsausschüsse des EU-Parlaments geschwänzt haben soll, in dem sie Vollmitglied ist.

Ihr Sprecher verteidigte Koch-Mehrin, indem er sagte, sie habe sich zu der Zeit auf das Amt als Vizepräsidentin des EU-Parlaments konzentrieren müssen: "Sie hat deshalb keine Ausschusssitzungen geschwänzt, sondern sich ganz diesem wichtigen Posten gewidmet. Das ist ein ganz normaler Vorgang."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: