29.09.11 14:56 Uhr
 5.009
 

Reebok muss wegen Popo-Schwindel Millionenstrafe zahlen

Der Sportartikel-Hersteller Reebok muss wegen falscher Werbeversprechen für angeblich muskelstraffende Sportschuhe 25 Millionen US-Dollar (18,3 Millionen Euro) zahlen, um getäuschte Kunden zu entschädigen.

Die Adidas-Tochter hatte ihre Schuhe "EasyTone" und "RunTone" damit beworben, dass sie die Po- und Beinmuskulatur aktivierten. Das aber sei nicht zu belegen, teilte nun die US-Handelsaufsicht FTC mit. Reebok betonte allerdings, man sei weiterhin von der Technologie überzeugt.

So warb Reebok damit, dass die Wunderschuhe eine Sohle mit besonderen Wölbungen hätten, die schon beim Gehen die Muskeln zum Arbeiten bringen sollten. Einen Beweis dafür blieb das Unternehmen nach Ansicht der Handelsbehörde bisher aber schuldig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, Schwindel, Popo, Reebok
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 15:14 Uhr von glueckskind_
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
Hat eine Amerikanerin mit 190kg und einem (Bein-) Umfang von 1,5m geklagt, dass sie keinen Knackarsch gekriegt hat, vom "vielen" laufen zwischen Couch und Kueche, oder was? Oh man...
Wer als Kunde glaubt, durch das laufen in solchen "normalen" (sauteuren und dazu noch haesslichen) Schuhen, eine Modelfigur zu kriegen, der hat doch eh ´ne Klatsche...
Kommentar ansehen
29.09.2011 15:53 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wie idiotisch: wanderschuhe und laufschuhe sind dafür da, dass man möglichst schnell möglichst weit kommt und nicht möglichst schnell aufgearbeitet wird...sonst könnt ich ja am besten gleich mit betonklötzen an den füssen joggen gehn oder eine bergwanderung unternehmen. macht auch keiner. sowas absolut bescheuertes hab ich ja schon lange nicht mehr gesehn :D

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
29.09.2011 16:37 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Wer sich weit aus dem Fenster lehnt kann auch schonmal rausfallen *fg*


Die "Technik" dieser Schuhe beruht übrigens darauf das man eben nicht sicher und fest auf dem Boden steht sondern mehr oder weniger wackelig steht. Dadurch muss der Körper ständig mit den Muskeln arbeiten um das Gleichgewicht zu halten. Ähnliche Produkte findet man meist unter dem Stichwort "Pilates"
(Man kann sich ja vorstellen das bei diesen kleinen Bewegungen kaum trainingseffekt erziehlt wird. Zumindest nicht was die Körperform angeht, Haltungsverbesserung vielleicht.)
Kommentar ansehen
29.09.2011 17:13 Uhr von blz
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube: ich klage dagegen, dass in Kinderschokolade keine Kinder enthalten sind.
Kommentar ansehen
29.09.2011 18:27 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@biz: wenn du die klage auf de weg bringst würde ich mich dieser gerne anschliessen. ist nämlich eine echt unverschämtheit.
Kommentar ansehen
30.09.2011 10:16 Uhr von nubEsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist mit den ganzen Waschmittelherstellern??
Müssen die auch Nachweisen, dass Die Hemden Strahlend weiß werden und allen Flecken gewachsen ist?

...Von den Kosmetikherstellern will ich erst gar nicht anfangen...von wegen der neue "Roll- on" gegen Orangenhaut
und die Cremes gegen Falten, die sowieso nichts bringen...
Kommentar ansehen
30.09.2011 13:05 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: wenn das Gesicht von den Schuhen so hässlich wird würde ich die auch verklagen...^^

Wer glaubt heute noch der Werbung?!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?