29.09.11 13:17 Uhr
 287
 

Brasilien: Frauenministerium will Dessous-Werbung mit Gisele Bündchen verbieten

Die neue Dessous-Werbung des Top-Models Gisele Bündchen hat das brasilianische Frauenministerium so empört, das man den sexy Clip nun verbieten möchte.

In dem Clip sieht man das Model in Unterwäsche, wie sie ihrem Mann beichtet, das Auto zu Schritt gefahren oder die Kreditkarte überzogen zu haben. Diese Darstellung von Frauen sei sexistisch, so die Politikerinnen.

Der Werbespot "verstärkt das falsche Vorurteil von Frauen als Sexobjekten und ignoriert die erzielten Fortschritte im Kampf gegen Sexismus", so das Ministerium in einer offiziellen Mitteilung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Werbung, Brasilien, Dessous, Gisele Bündchen
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 10:34 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh: Auto zu Schritt gefahren

bitte definiere das etwas genauer

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?