29.09.11 12:47 Uhr
 521
 

Katzenbach: 17-jähriger Fahranfänger fährt gegen einen Baum und stirbt

Ein 17 Jahre alter Amerikaner war am Mittwoch mit seinem Auto unterwegs, als er in einer Rechtskurve in der Nähe von Katzenbach die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und mit voller Wucht gegen einen Baum an Straßenrand krachte. Vermutlich war er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Eine Notärztin, die zeitnah gerufen wurde, kämpfte noch um das Leben des Amerikaners, dennoch verstarb er an der Unfallstelle.

Der junge Mann hatte eine gültige Fahrerlaubnis, da in Amerika ab dem 16. Lebensjahr der Erwerb eines Führerscheins erlaubt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Todesfall, Führerschein, Baum, Amerikaner
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 13:11 Uhr von bigJJ
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
die evolution hat gesiegt - natürliche auslese nenne ich sowas...
klingt gemein, aber vernünftige menschen fahren nicht mit "überhöhter" geschwindigkeit auf straßen die sie womöglich kaum kennen, mal davon abgesehen, dass er irgendeinen führerschein hatte, den er in den usa gemacht hat... dort schafft es wirklich JEDER.
da heißt es aufm land 3mal hin und her mit dem truck fahren und gut ist...
Kommentar ansehen
29.09.2011 13:41 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Da kann man: wenigstens noch von Glück reden dass keine unschuldigen Menschen zu Schaden gekommen sind.
Und mit 10 km/h zu schnell kommt man auch nicht so von der Fahrbahn ab, da muss es schon mehr sein, außer bei viel Wasser oder Schnee/Eis auf der Fahrbahn.
Aber gut, in nem Land wo Kinder an Waffen kommen, wen wundert dann sowas...
Kommentar ansehen
29.09.2011 14:04 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Er war zwar im Besitz einer Fahrerlaubnis und es gab früher eine halbjahresregelung für Amerikanische Führerscheine, die ist jedoch seit dem 30.06.2011, gerade für Minderjährige nicht mehr gültig, was bedeutet das der junge Mann ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war, zudem wird in den USA der Führerschein meist mit Fahrzeugen gemacht die Automatik haben, vielleicht ist er das erste mal mit Schaltgetriebe gefahren und damit nicht zurecht gekommen.
http://www.adac.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?