29.09.11 12:00 Uhr
 1.480
 

Berlin: Die Liebeskümmerer helfen unglücklich Verliebten mit Notfallpaketen

Als Elena Sohn von ihrem Freund verlassen wurde, war sie am Boden zerstört. Zwei Wochen lang konnte sie nicht arbeiten, aber als Krankheit ist Liebeskummer nicht anerkannt.

Neurologen haben längst herausgefunden, dass das Liebesleid im Hirn ähnlich wirkt, wie körperliche Schmerzen. Dies brachte die PR-Beraterin Sohn auf eine Idee: Man müsste eine Notfall-Klinik für Liebeskummer gründen.

So entstand nun in Berlin die deutschlandweit einmalige Agentur namens Die Liebeskümmerer . Die unglücklich Verliebten bekommen hier Erste Hilfe, aber auch spätnachts Trost bei ihrem Leiden. Dazu gibt es ein Wellness-Programm aus Sport, Massagen oder leckeren Mahlzeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Liebe, Agentur, Kummer
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 13:08 Uhr von wmp61
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@lukulus: Was soll denn das fade Mehrfachposten - bist Du als Kind zu wenig beachtet worden?
Ob Personal Coaches größere Lumpen sind als Kräuterhexen oder Hellseherinnen sei mal dahingestellt.
Wichtig ist doch wohl, dass sich der Leidende verstanden und gut aufgehoben fühlt. Wer hilft hat recht, oder etwa nicht?
Kommentar ansehen
29.09.2011 13:17 Uhr von Serverhorst32
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
unglaublich demnächst:

Die Verstopfungshelfer. Wenn Sie Verstopfung haben schaut sich ein personal Coach den Inhalt ihres Darmes mal genau an und gibt dann fachliche Ratschläge.

Die News ist genauso wie die Firma fürn Lokus
Kommentar ansehen
29.09.2011 15:20 Uhr von hnxonline
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ähnliches gibt es hier auch, 20 Minuten Hilfe kostet 25 Euro... ;)
Kommentar ansehen
29.09.2011 16:47 Uhr von ChickenCowboy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist wieder typisch: wmp61 hat völlig recht. Wer hilft der hat recht. Ob geholfen wird muss der Betroffene selbst entscheiden und es gibt heute wie früher eben Menschen, die mit einem Bier allein nicht drüber weg gekommen.

Wer will den Menschen verbieten sich Ideen oder hoffentlich Lösungen für Probleme einfallen zu lassen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?