29.09.11 11:55 Uhr
 511
 

Israel: Ultra-orthodoxe Juden im Militär beschweren sich über Gesang von Soldatinnen

In der israelischen Armee heuern immer mehr ultra-orthodoxe Juden an, was zu Problemen führt, denn es gibt auch Soldatinnen im Dienst.

Als die weiblichen Armeeangehörigen bei einer Feier zu singen begannen, passte dies den strenggläubigen Juden gar nicht und sie verließen das Fest aus Protest.

Da sie sich weigerten zurückzukommen, wurden sie wegen Befehlsverweigerung entlassen. Die Rabbiner finden das Verhalten der orthodoxen Soldaten jedoch in Ordnung: Sie fordern vielmehr, dass die Frauen das Singen einstellen sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Militär, Beschwerde, Gesang, Juden, Ultra
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 12:00 Uhr von lina-i
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Die spinnen, die J(ungs): (Darf das böse J..... nicht mehr unzensiert schreiben)

Am liebsten wäre diesen ultraorthodoxen Spinnern die Zeit vor dem frühen Mittelalter. Damit würden sie sogar den Muslimen hinterher hängen. So was von Frauenfeindlich...
Kommentar ansehen
29.09.2011 12:00 Uhr von Bayernpower71
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
wtf: langsam keimt in mir die Frage auf ob die Sonne im Nahen Osten Menschen verblöden kann. An irgendwas muss es doch liegen das Religionen über allem stehen (bei Teilen der Bevölkerung). Oder zuwenig Muttermilch bekommen? Liegt vielleicht näher als die Sonnen-Frage.
Kommentar ansehen
29.09.2011 12:18 Uhr von el_padrino
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
die beschissenen religionsfreaks: wann starten die endlich vom mittelalter richtung neuzeit?
Kommentar ansehen
29.09.2011 12:20 Uhr von derzyniker
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Bayernpower: das ist dieselbe Sonne die in Bayern scheint... Dort steht vielerorts die Religion auch über allem (bei Teilen der Bevölkerung). Verblödung gibt´s da auch genug, so what?
Kommentar ansehen
29.09.2011 12:32 Uhr von usambara
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Israel mutiert immer weiter zu einem orthodoxen Gottesstaat und befindet sich damit in guter Gesellschaft mit Saudi Arabien und dem Iran.
Kommentar ansehen
29.09.2011 12:41 Uhr von memo81
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ultra-othodoxe Juden in der Armee? Was ist mit "Du sollst nicht töten"?
Kommentar ansehen
29.09.2011 13:16 Uhr von maki
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich wäre es sowieso: für ALLE dortigen Parteien am Besten, wenn man diesen (anscheinend) Geistesgestörten so ne Ecke wie z.B. Deir Yasin überlässt (die Heulwand könnte man ja notfalls dort nachbaun) und alle Normalen sich nochmal zusammensetzen.
Kommentar ansehen
29.09.2011 15:10 Uhr von MikeBison
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
usambara: Ich dachte Israel wäre die einzige Demokratie auf dieser Welt

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?