29.09.11 07:31 Uhr
 2.285
 

Arbeitnehmer dürfen sich freuen: Gehaltsplus im Jahr 2012 von bis zu 7,6 Prozent

Arbeitnehmer dürfen sich nun auf ein hohes Gehaltsplus im Jahr 2012 freuen. In einer neuen Prognose, in der die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts seit 2000 analysiert wurde, kam heraus, dass vor allem Führungskräfte mit einem Gehaltsanstieg rechnen dürfen.

Diese werden im kommenden Jahr bis zu 7,6 Prozent mehr erhalten. Fachkräfte mit akademischem Abschluss werden rund 1,8 Prozent mehr erhalten, während Fachkräfte ohne Universitätsabschluss im Schnitt 2,5 Prozent mehr bekommen werden.

"Wir gehen davon aus, dass die Wirtschaftsleistung im vierten Quartal 2011 im Sog der weltweiten Konjunkturabschwächung leicht schrumpfen wird und halten ein Rezessionsszenario im kommenden Jahr für sehr wahrscheinlich", erklärte Wirtschaftsexperte Prof. Tom Krebs von der Universität Mannheim.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Prozent, Arbeitnehmer
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 08:21 Uhr von Conner7
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Das Einzigste was steigt ist die Arbeitslosenquote: In der Realität dürfte das im Zuge der Wirtschaftskrise wohl reine Fantasie bleiben!
Kommentar ansehen
29.09.2011 08:23 Uhr von a.maier
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Führungskräfte: (auch wenn Sie in die Pleite führen) werden 7,6+1,8+2,5=11,9% mehr bekommen und alle anderen werden leer ausgehen (wenn Sie Glück haben).
Kommentar ansehen
29.09.2011 08:25 Uhr von Bluti666
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Führungskräfte=Manager? Ist doch nichts neues, das die immer mehr und mehr an Kohle bekommen...
Kommentar ansehen
29.09.2011 08:30 Uhr von Boron2011
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
BILD.DE: Bla, Bla, Bla.
Das wird sowieso nicht passieren.

Ich erinnere dran, Zitat Merkel: " Deutschland geht es besser als je zuvor"

Symptome einer Rezession:

- Abschwächung der Hochkonjunktur
- pessimistische Beurteilung der Wirtschaftslage
- Rückgang der Nachfrage
- überfüllte Lager
- Abbau von Überstunden und beginnende Kurzarbeit
- fehlende Investitionen
- teilweise Stilllegung von Produktionsanlagen
- stagnierende oder sinkende Preise, Löhne und Zinsen
- fallende Börsenkurse

Wer sich diese Punkte nun genau durchliest und mit der aktuellen Lage vergleicht und dann noch die "Prognose" der Bild.de Spezialisten berücksichtigt, wird nun hoffentlich auch merken, dass diese Prognose erstunken und erlogen und einfach nur falsch ist.
Kommentar ansehen
29.09.2011 08:47 Uhr von Boron2011
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag zu meinem Kommentar oben: http://de.wikipedia.org/...

http://www.mmnews.de/...

Lest euch diesen Vertragsentwurf mal sorgfältig durch, und sagt mir, ob ihr das noch unterstützen wollt ... .

Wenn das so eintrifft können wir uns sehr, sehr warm anziehen ...

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
29.09.2011 09:04 Uhr von Klecks13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also echt Leute: etwas mehr Enthusiasmus bitte! Immerhin bekommt ihr nächstes Jahr dick was ab vom Aufschwung:

Führungskräfte 7,6%, Fachkräfte sogar sagenhafte 1,8-2,5% !

Na wenn das kein Grund zum Jubeln ist.. Da feut sich doch die große Masse der Arbeitnehmer!



Achtung: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten und kann daher zu allergischen Reaktionen (sauer Aufstoßen) führen.

[ nachträglich editiert von Klecks13 ]
Kommentar ansehen
29.09.2011 09:15 Uhr von Boron2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.youtube.com/...

von Carlos A. Gebauer, Rechtsanwalt und Richter am Anwaltsgericht. Ein Blick hinter die Kulissen des Finanzsystems und sehr schöne Einblicke zum Thema ESM Vertrag. Unbedingt ansehen!
Kommentar ansehen
29.09.2011 09:25 Uhr von verni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freu mich erst: wenn in den Nachrichten steht: Politiker müssen in Deutschland um ihr Wohl fürchten weil der betrogene Mob nicht mehr mitspielt, steigt um 7,6%
Kommentar ansehen
29.09.2011 09:33 Uhr von aballi1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wunderbar Wenn ich als Arbeitgeber meine Lohnkosten um 7,5% steigere muss ich auch meine Waren um 7,5% höher verkaufen. Wenn das jeder dann brav gemacht hat, bleiben von den 7,5% 0 €. Weil alles um 7,5% teuer geworden ist. Ich liebe diese Lohnerhöhungen, weil jeder glaubt, das ihm das was bringt......

[ nachträglich editiert von aballi1 ]
Kommentar ansehen
29.09.2011 10:42 Uhr von SpEeDy235
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die gehälter steigen allerdings nur bei den höheren gehältern in der führungsetage. der kleine angestellte geht natürlich leer aus - wie immer.
dann wird wieder von der regierung gemogelt um die arbeitslosenzahlen wieder zu drücken und dann kommt wieder die meldung das die diäten wieder erhöht werden, da unsere politker viel zu wenig verdienen würden.
in der realität sieht das alles anders aus...
Kommentar ansehen
29.09.2011 11:39 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LÄCHERLICH: Selbst wenn es eine marginale Lohnerhöhung gibt, dann werden bald die Steuern so drasstisch angehoben, dass davon nix übrig bleibt...

Wie soll Deutschland sonst die ganzen Rettungsschirme und Milliarden für Banken und andere Länder bezahlen?

Es gibt zum Thema aktuell bei Focus Online ein interessantes Interview das sich JEDER mal aufmerksam durchlesen sollte und dann überlegen ob er jemals wieder CDU/SPD oder die Grünen wählt ...


http://www.focus.de/...

Leute die das mit ihren Stimmen unterstützen die sollen sich nicht beschweren wenn die Steuern steigen, die Sozialleistungen zurückgehen und man im Ausland über die dummen Deutschen die alles zahlen lacht.

Hier wird auch ganz deutlich, dass der € uns mehr Nachteile als Vorteile bringt und nicht unsere Wirtschaft profitiert sondern die im Ausland. Aber egal ... der dumme Michel wählt sowieso immer die gleichen Parteien und die SPD und CDU reiben sich die Hände während sie unser Land gegen die Wand fahren.

Eigentlich haben wirs ja dann auch nicht anders verdient...
Kommentar ansehen
29.09.2011 13:12 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie in der DDR eine Erfolgsmeldung jagt die nächste ...
Kommentar ansehen
29.09.2011 14:18 Uhr von Miauta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jede Lohn/Gehaltserhöhung gleicht meistens nur die Inflation aus. Wir denken wir haben mehr, aber so ist es eben nicht. Man hat nach wie vor, genau das gleiche in der Tasche!
Kommentar ansehen
20.10.2011 17:48 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aballi1: Deine Rechnung würde nur aufgehen, wenn der Herstellungspreis Deiner Waren nur Lohnkosten ausmacht. Da das in der Regel nicht zutrifft (Lohnkosten sind nur ein kleiner Teil der Herstellungs- + Vertriebskosten), kannst Du das ganz schnell wieder vergessen.

Zur News:
Die ersten beiden Absätze haben mit dem letzten nicht wirklich etwas zu tun. Vom logischen Standpunkt her widersprechen sie sich sogar. Ansonsten: Da ich keine Führungskraft bin hab ich wohl Pech gehabt, wie die meisten arbeitenden Menschen in D...

Gruß

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?