29.09.11 06:22 Uhr
 492
 

Polizei beendet Besetzung des RTL-Senders durch PKK-Anhänger

Gestern hatten PKK-Anhänger das Sendebüro der Redaktion "Explosiv" von RTL im Kölner Stadteil Deutz gestürmt und besetzt. Nun hat die Polizei das komplette Gebäude geräumt und die Täter in Haft genommen. Fünf Stunden dauerte die PKK-Aktion insgesamt.

Die 30 PKK-Sympathisanten hatten sich zunächst geweigert, das Gebäude freiwillig zu verlassen. Ihrer Forderung, Plakate mit dem Konterfei von Abdullah Öcalan zu senden, wurde nicht entsprochen. Damit wollten die Eindringlinge eine Freilassung des inhaftierten PKK-Führers erreichen.

Ebenso hatten sie vier Seiten mit Forderungen vorbereitet, die sie über den Sender verbreiten wollten. Obwohl keinerlei Gewalt angewendet wurde, hatte die Polizei vorsichtshalber das gesamte Gebäude evakuiert. Außenminister Guido Westerwelle verurteilte die Aktion der Täter scharf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, RTL, Anhänger, PKK, Besetzung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 06:22 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Man kann sich nun über die Hintergründe streiten, aber ich kann mich einer Sympathie ob des Vorgehens nicht erwehren. Es wurde keinerlei Gewalt angewendet, lediglich am Pförtner vorbeigerannt. Das imponiert mir.
Dabei sind die Türken immer schnell dabei, uns die PKK als die schlimmsten Terroristen überhaupt anzupreisen. Hier jedenfalls sind sie lediglich Demonstranten. Und so gibts evtl. nur ne Klage wegen Hausfriedensbruch.
Kommentar ansehen
29.09.2011 07:48 Uhr von MVPNowitzki
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Zitat Westerwelle: "„Deutschland und EU stufen die PKK als terroristische Organisation ein und haben das auch der Türkei gegenüber immer wieder deutlich gemacht“, heißt es in einer Erklärung des Außenministers.

Aha und warum werden diese dann nicht stärker sanktioniert?!
Kommentar ansehen
29.09.2011 08:44 Uhr von Seridur
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wie dumm! ich dachte der rtl-glotzer will action und titten! wer auch immer diesen genialen schachzug geplant hat ueberschaetz wohl die deutsche fernsehnation
Kommentar ansehen
29.09.2011 08:46 Uhr von Schweinezwerg
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen? Entweder sind die so schlau gewesen, daß sie dachten, RTL sendet eh jeden Scheiß, oder sie sind so dumm wie die RTL Zielgruppe.
Kommentar ansehen
29.09.2011 10:04 Uhr von omar
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die haben doch ihre eigenen Sender wieso senden die Ihren Spam nicht dort?
In Deutschland interessiert es die meisten eh nicht, ob ein Terroristen-Chef in Haft sitzt (wo er hingehört) oder nicht.

Ich kann nicht verstehen, wieso die PKK weiterhin auf Terror und Gewalt setzt. Diese Mittel haben noch nie zum Erfolg geführt.
Wenn sie stattdessen friedlich demonstrieren würden (siehe arabischer Frühling), dann könnten Sie viel mehr erreichen.
Kommentar ansehen
29.09.2011 15:04 Uhr von MVPNowitzki
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@artiomtennis1111: Ja ja wir haben schon verstanden, du hasst Türken.
Kommentar ansehen
01.10.2011 14:11 Uhr von Ashert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm: Öcalan ist seid Jahren in türkischer Haft und kommt da wohl auch nie mehr raus.

Solche Aktionen sind für die Kurden selbst die in der PKK doch völlig rückständig. Man sollte seine Opfer auch wenn sie noch irgendwo in Gefangenschaft leben auch mal irgendwann abschreiben und demokratisch neu wählen.

Mit Öcalan hat die Türkei im Grunde die halbe PKK fest in der Hand, so geht es vielen auch nur um das naheliegende "Freiheit für Özalan" und nicht um das komplizierte wie eigene Staatlichkeit und mehr Autonomie für Kurdistan also auch mal eigenes Risiko der Gefangennahme!

[ nachträglich editiert von Ashert ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?