29.09.11 06:19 Uhr
 1.124
 

Auf El Hierro nehmen die Erdbeben zu

Das Eiland El Hierro ist das jüngste der Kanaren. Seit circa drei Monaten haben dort die Wissenschaftler eine steigende Erdbebenfrequenz festgestellt. Insgesamt sind es bis jetzt schon gut über 8.000 Erdstöße.

Dies wird von verschiedenen Forschern als Signal einer Vulkaneruption auf der Insel angesehen. Da die Erdbeben bis dato in einer außerordentlich großen Tiefe auftreten, sehen die Forscher bis dato keine unmittelbare Gefahr.

Auf der Webseite sieht man eine konsekutive Aufzählung der letzten Wochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hikingjoe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Erdbeben, Insel, Kanaren
Quelle: www.kanarenaktuell.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 12:09 Uhr von adept93
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
godzilla schläft... noch.
Kommentar ansehen
29.09.2011 14:46 Uhr von Miauta
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Oh nein! Klimawandel, Autos, Kühe, Menschen, Industrialisierung
Kommentar ansehen
29.09.2011 23:27 Uhr von dennis-
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tsunami: Wenn auf El Hierro wirklich die Westflanke wegbrechen sollte, dann würde selbst New York nicht verschont werden.
Laut ein Simulation ist wohl mit bis zu 25m hohen Wellen zu rechnen.
Kommentar ansehen
30.09.2011 10:01 Uhr von Mixuga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dennis-: Das verwechselst Du jetzt mit La Palma.
Kommentar ansehen
30.09.2011 10:18 Uhr von dennis-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oops: Du hast natürlich recht. Ich hätte schwören können das es El Hierro war.
Kommentar ansehen
30.09.2011 11:54 Uhr von Mixuga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dennis-: Nimms nicht so schwer. Du hast dich eben nur ein paar Jahrtausende in der Zeit vertan. Der Abrutsch von El Hierro liegt weit in der Vergangenheit und der von La palma in der Zukunft.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?