28.09.11 19:46 Uhr
 225
 

Bocholt: Radfahrer begeht Unfallflucht

Am gestrigen Dienstagabend überholte ein Fahrradfahrer einen abbiegenden PKW und beschädigte dabei mit der Pedale den rechten Kotflügel des Autos.

Der männliche, wahrscheinlich jugendliche Radfahrer fuhr einfach weiter, ohne auf den Schaden zu achten.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 200 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Radfahrer, Unfallflucht, Bocholt
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 19:50 Uhr von Borey
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie hatn der das gemacht ohne hinzufallen?
Bocholt?
Da geh ich zur Berufsschule. Zum Glück warrs nicht mein Auto. :) :P
Kommentar ansehen
28.09.2011 20:00 Uhr von Noseman
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn der Autofahrer abbog, müsste er dann nicht dem höchstwahrscheinlich geradeausfahrenden Fahrradfahrer die Vorfahrt einräumen?
Kommentar ansehen
28.09.2011 20:50 Uhr von MBGucky
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Noseman: Nein. Einen Linksabbieger darf man nicht überholen. Und der Fahrradfahrer hat überholt. Steht so in der News.

Der Autofahrer kann evtl. eine Teilschuld bekommen, wenn er den nachfolgenden Verkehr nicht beachtet hat. Aber die Hauptschuld liegt beim überholenden Fahrradfahrer.
Kommentar ansehen
28.09.2011 20:56 Uhr von SNnewsreader
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Noseman: Wenn ich nicht selber in einer 30 Zone wohnen würde, wo Kindergärten und Grundschulen sind, dann hätte ich auch nicht grad gelernt dort 30 zu fahren. Nur das ich tatsächlich 30 fahre hat einem Kind das Leben gerettet, das bei 50 unter meinen Reifen gewesen wäre. OK, inzwischen fahre ich fast nie Auto, aber auch das ist aus Überzeugung, da ich erblinde auf einem Auge und nicht mehr den Blickwinkel habe.

Allerdings überholen hier Radfahrer Linksabbieger , obwohl sie geradeaus fahren. DAS ist dann falsch, oder? So ist der Unfall passiert und ich kann DIr in meinen über 1,3 Mio PKW und 1 Mio LKW sagen... das ist nicht selten!

Also klappe halten und setzen, denn Du hast nicht einmal das erlebt, ich zig mal! Alles waren Notbremsungen und die Verursacher weg. Bis auf einen, den habe ich erwischt und durfte 50.000 Euro Schaden an dem LKW zahlen, da der Anhänger umgekippt ist bei der Vollbremsung.

Klappe halten!
Kommentar ansehen
28.09.2011 21:05 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MBGucky : sorry: Die Quelle hab ich nicht gelesen. Da hier Shortnews ist, dachte ich, das könne man sich sparen um einigermassen informiert zu werden.

Und da der Schaden am RECHTEN Kotflügel laut News ist, konnte ich einigermassen begründet von einem Geradradeaus-Radfahrer ausgehen, der einem RECHTSabbieger reingefahren ist.

@SNnewsreader: Kennen wir uns, oder woher weisst Du, was ich erlebt haben soll oder nicht ?!?
Kommentar ansehen
28.09.2011 21:38 Uhr von SNnewsreader
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Noseman: ne, Du bist nur einer von vielen die denken das man beim "links abbiegen" auch noch auf Deppen aufpassen sollen, die im totem Winkel fahren. Mehr ist Dein Einwand nicht.

Dumm und an aller Realität vorbei. Schluck es und fertig und sag keinem Berufskraftfahrer a.D. der seine Grenze kennt was Deppen alles machen.

Klappe halten ... Du kennst es nicht!
Kommentar ansehen
28.09.2011 21:42 Uhr von Noseman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und Du bist nicht lesefähig.

Ich hab nämlich erläutert, und zwar begründet, warum ich eben von einem Rechts-, nicht von einem Linksabbieger ausgehen musste.

Dein "Klappe halten" ist übrigens anmassend, Herr Berufskraftfahrer a.D.

Ich bin keineswegs ein junger Bengel ohne Ausbildung.
Kommentar ansehen
28.09.2011 22:47 Uhr von Sonnflora
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ SNewsreader: "Als er nach rechts auf den Parkplatz eines Supermarktes abbiegen wollte, überholte ihn ein bislang unbekannter Radfahrer auf der Beifahrerseite und stieß mit einer Pedale gegen den rechten Kotflügel des Pkw."

Das steht in der Quelle. Aber auch ohne Quelle war mir klar, daß ein geradeaus fahrender Radfahrer den RECHTEN Kotflügel eines PKWs nur beschädigen kann, wenn der PKW RECHTS abbiegt.

Außerdem hat ein Autofahrer gefälligst aufzupassen und zu gucken, wenn er auf einen Parkplatz fährt. Dieser Radfahrer hätte auch ein Kind sein können, das gerade über die Einfahrt läuft!
Kommentar ansehen
28.09.2011 23:07 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fuhr der Radler auf dem Rad-/ Gehweg oder auf der Straße?

Falls der Radler auf dem Weg fuhr, hatte er logischerweise Vorfahrt.

Wäre er ebenso wie der Autofahrer auf der Straße gewesen, hätte er definitiv keine Vorfahrt gehabt, sondern hätte warten müssen, bis der PKW seinen Abbiegevorgang beendet hat.

Leider gibts in der Quelle auch keinen Hinweis drauf.
Was aber zum 80% sicher sein wird, ist dass der Radler unbeleuchtet und Dunkel gekleidet gewesen sein dürfte. Und solche Kamikaze-Piloten werden verdammt schnell übersehen.
Kommentar ansehen
29.09.2011 06:23 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@noseman klappe halten, der berufskraftfahrer a.d. ist noch nicht einmal der deutschen sprache mächtig. aber kräftig auf den putz hauen. ich denke du hast kein einziges wort gesagt, sondern nur geschrieben. also seine empfehlung ruhig zu sein ist nicht gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
29.09.2011 06:42 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ar dort ein radweg, dann ist der autofahrer schuld. war aber keiner da, ist eindeutig der radfahrer schuld. auf welcher seite überholt man denn? so viel ich weiß in deutschland auf der linken seite. und der depp hat rechts überholt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?