28.09.11 19:15 Uhr
 2.021
 

"Flamingo Lady", die vier Jahre lang auf nur einem Bein stehen konnte, operiert

Nach einem Rollschuhunfall im Alter von 15 Jahre litt die Psychotherapeutin Joanne Day unter Dystonie, einer neurologischen Krankheit, die sich in starken Krämpfen, die ihr Bein an ihren Oberkörper anheben ließen, bemerkbar machte.

Nach dem letzten solchen Krampf vor vier Jahren konnte Joanne ihr Bein nicht mehr auf den Boden "bringen". Deshalb musste sie immer Krücken benutzen und speziell angefertigte Kleidung tragen. Außerdem litt sie an diversen Infektionen. In der Stadt war sie als "Flamingo lady" bekannnt.

Nun haben die Ärzte vom Queen Elizabeth-Krankenhaus in Birmingham in einer neunstündigen Operation das Bein von Joanne wieder begradigt. Danach musste sie weitere zwei Monate im Krankenhaus verbringen, weil einige Hauttransplantate bei ihr angebracht werden mussten, aber mittlerweile geht es ihr gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Operation, Bein, Flamingo
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vermehrt Babys mit Down-Syndrom: Jeder vierte Schwangere trinkt Alkohol
Biochemiker warnt: "Frühstücken ist genauso gefährlich wie das Rauchen"
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 20:28 Uhr von Kati_Lysator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hach ja, hatte schon angst das heute keine unglaubliche news aus england kommt. mal sehen was es morgen ist.
Kommentar ansehen
29.09.2011 11:27 Uhr von iwantmore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauttransplantion Wieso musste ihre Haut transplantiert? Das Bein war doch "nur" komisch angewinkelt, oder?
Kommentar ansehen
30.09.2011 15:38 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haut: tja, dort, wo das Bein jahrelang gekrümmt war, ist die Haut nicht mitgewachsen. Duirch die Streckung wird die vorhandene Haut überdehnt. kein wunder, muss da nachgebessert werden!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Verhaftetem Oberbürgermeister drohen bis zu fünf Jahre Haft
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?