28.09.11 18:17 Uhr
 231
 

Pannendienst staunte: Hinter dem Armaturenbrett war eine Schlange

Ein Arbeiter vom Pannendienst staunte nicht schlecht und bekam den Schrecken seines Lebens als er in einem Auto hinter dem Armaturenbrett eine 2,13 Meter lange Schlange fand.

Die Boa war aus dem Kissenbezug geglitten, in dem sie von einem Kinder-Unterhaltungskünstler aus Essex (England) transportiert wurde.

Da man die Schlange nicht zu fassen bekam, musste das Armaturenbrett abmontiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flucht, Schock, Schlange, Pannendienst
Quelle: newslite.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 08:20 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum denn: den schreck des lebens bekommen. dder schlangenbesitzer wird ihn doch wohl vorgereitet haben was ih nach der demontage des amaturenbrettes erwartet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?