28.09.11 18:17 Uhr
 234
 

Pannendienst staunte: Hinter dem Armaturenbrett war eine Schlange

Ein Arbeiter vom Pannendienst staunte nicht schlecht und bekam den Schrecken seines Lebens als er in einem Auto hinter dem Armaturenbrett eine 2,13 Meter lange Schlange fand.

Die Boa war aus dem Kissenbezug geglitten, in dem sie von einem Kinder-Unterhaltungskünstler aus Essex (England) transportiert wurde.

Da man die Schlange nicht zu fassen bekam, musste das Armaturenbrett abmontiert werden.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flucht, Schock, Schlange, Pannendienst
Quelle: newslite.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2011 08:20 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum denn: den schreck des lebens bekommen. dder schlangenbesitzer wird ihn doch wohl vorgereitet haben was ih nach der demontage des amaturenbrettes erwartet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?