28.09.11 18:06 Uhr
 12.226
 

PKK-Anhänger stürmen RTL-Sendezentrum

Anhänger der kurdischen Arbeiterpartei PKK stürmten Medienberichten zufolge am Mittwochnachmittag das RTL-Sendezentrum in Köln-Deutz.

Etwa 25 Personen sollen die Redaktion von "Explosiv" besetzt haben. Ziel sei es gewesen, Plakate, die die Freilassung des inhaftierten PKK-Anführers Abdullah Öcalan fordern, beim Sender ausstrahlen zu lassen.

Ein Polizeisprecher teilte mit, dass nun wegen Hausfriedensbruch ermittelt werde. Die Polizei sei mit einem Großaufgebot vor Ort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lerchenberg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: RTL, Anhänger, PKK, Besetzung
Quelle: rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 18:10 Uhr von Konstantin.G
 
+55 | -44
 
ANZEIGEN
ich sag nix: nennt ihr die PKK weiterhin als Widerstandskämpfer, mir Wurst.
Wozu diese Leute alles in der Lage sind, hat man in Deutschland noch nicht erlebt da sie von der deutschen Regierung in ihrem Tun freie Hand bekommen wie den Sender der PKK Roj-TV zu erlauben der 24/7 Terrorpropaganda verbreitet.
Sobald man dann diesen Leuten dann etwas verbietet, wird man wirklich sehen was man an diesen Leuten hat. Ich hoffe nicht dass dann hierzulande wie in der Türkei Bomben hochgehen werden.



[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:25 Uhr von Odysseus999
 
+64 | -24
 
ANZEIGEN
Die PKK: ist meiner Erfahrung nach ein gnadenloser Verein.
Ich erinnere mich an meine Kindheit:
Manche meiner Freunde hatten große Angst,
von der PKK abgeholt und weggebracht zu werden.
Der Verein ging offenbar herum und indoktrinierte unter Androhung und auch dem Einsatz von Gewalt in Deutschland lebende Familien mit ihrer , wie heisst es doch gleich ... ... Ansicht der Dinge.

Bis zu diesen Tagen hatte ich überhaupt keine Ahnung davon,
dass es überhaupt Kurden gibt. Ich wusste nicht, was das ist.
War mir auch egal. Aber denjenigen, die erfahren hatten, dass sie Kurden sind, denen war es größtenteils nicht egal.
Die hatten auf einmal etwas gegen Türken, keine Ahnung warum.

Ohne Hetze zu betreiben
sondern nur der Form halber
würde es mich schon interessieren
wieviele der in Deutschland verübten Gewaltverbrechen
von "Türken" in Wahrheit von Kurden verübt werden.

Würde mich schonmal interessieren.
Wäre zumindest interessant,
ohne nun irgendwas bestimmtes oder unbestimmtes zu behaupten.

Achja, Ideologie war das gesuchte Wort.
Vielleicht aber auch Idiotologie.
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:30 Uhr von ahiska
 
+37 | -15
 
ANZEIGEN
wahnsinn: Ermittelt wird nur wegen Hausfriedensbruch. Was ist mit dem Erzwingen der austrahlung von dem vorhaben dieser Hirnlosen Bergbewohnern? Armes Deutschland sage ich nur....
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:35 Uhr von Rechthaberei
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat Explosiv mal wieder ordentlich was zu: berichten.
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:37 Uhr von Homosapiens
 
+31 | -40
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: hier etwas für deine Allgemeinbildung: Kurden sind keine Türken. Bist jetzt geschockt, was? :)
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:37 Uhr von Havocaveli
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
Odysseus: "wieviele der in Deutschland verübten Gewaltverbrechen
von "Türken" in Wahrheit von Kurden verübt werden"

Ich würd einfach mal 80 % schätzen.

Kurden aus der Türkei sind komplett anders als diese ganzen PKK schweine.
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:37 Uhr von artefaktum
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Okay, RTL hat ein Scheiß-Programm aber das finde ich jetzt doch etwas übertrieben ...
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:37 Uhr von lerchenberg
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Die PKK hat wenig mit Türken zutun. Genau genommen handelt es sich um Menschen mit kurdischen Wurzeln, die hier für Terror werben. Eine Minderheit des großen, weit verbreiteten kurdischen Volkes.
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:39 Uhr von Bayernpower71
 
+28 | -21
 
ANZEIGEN
ich hau mich weg: ausgerechnet RTL

A) in D lebende Kurden:
- kucken TRT (Empfangbar über Sat oder Kabel)
- kucken TRT weil Mutti nix anderes versteht
- hören über AM-Frequenzen TR-Radio mit lustigem Gedudel

B) in TR lebende Kurden:
- kucken TRT, oder Kurden-Programme
- können kein RTL sehen, kein Fernseher, kein Sat, kein Kabel, kein Strom
- kucken kein RTL (selbst bei Empfangbarkeit) weil nix verstehen

Kommen jetzt wieder PKK-Aktivisten in D die sich auf Autobahnen selbst anzünden? Um es als Leiche in die Bild zu schaffen?


@Konstantin
beim Thema PKK bin ich voll bei dir, nur nicht bei kaderekusen (die Aussage hab ich mehrmals zitiert, solltest du kennen).
Bombenanschläge auf Zivilisten sind feige. Aber hinterfrag mal eine Sache: Warum zum Geier schickt die türkische Armee nicht massenhaft Soldaten (die ja da sind) in die kurdischen Gebiete und entwaffnet alle Kurden (ala UN im Bosnien-Krieg). Warum nicht? Kurze prägnante Antwort: ohne Terroranschläge der PKK keine langfristige Wiederwahl von Erdogan. Es juckt doch Erdogan nicht die Bohne wenn mal alle halbe Jahre ein Schulbus hochgeht. So holt er sich Macht.

Das gilt übrigens auch für alle anderen "islamischen" Staaten. Da wird auf Teufel komm raus ein Feind gesucht. Und wenns der böse böse Westen ist.

Laß dir das mal durch den Kopf gehen, dann siehst du Kumpel Erdogan komplett anders.

@odyseuss: ich tippe auf 95%, europäische Türken wurden uns ja 1961 nicht geschickt, entgegen dem Abwerbevertrag, dass nur europäische Türken geschickt werden sollen.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:42 Uhr von GottesBote
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
@Bayernpower: Da geb ich dir Recht. Jeder Anschlag der PKK ist für Erdogan ein gefundenes Fressen.

Irgendwie erinnert mich der Typ an George W. Bush.
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:45 Uhr von Trikoflex
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Gleich und Gleich gesinnt sich gern :): Das hätte man doch absehen müssen, dass RTL da Anlaufziel Nummer 1 ist. Wer nur hirnlosen Quatsch sendet, der kann auch nicht damit rechnen, dass aufeinmal hochbegabte Genies diesen Schmierensender besuchen.^^ Das da Berghöhlenbewohner eingebrochen sind, setzt nur die Krone der Ironie auf´s i-Tüpfelchen :D
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:46 Uhr von Homosapiens
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
@DerBalgrath: Nein, dann sagt man hierzulande "Deutscher mit Migrationshintergrund"! Noch nicht aufgefallen? :)
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:46 Uhr von lerchenberg
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Das ist richtig. Wer aber als Kurde ausgewiese wurde und im Ausland Asyl beantragt hat, darf in die Türkei nicht mehr einreisen. Und ist somit kein anerkannter türkischer Staatsbürger mehr.
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:51 Uhr von Odysseus999
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Hms: Also jetztmal im vollen Ernst,
wenn ein Pole die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt
und sagen wir mal, irgendwo da unten in Spanien ein Gewaltdelikt verübt ... dann werden in den dortigen Medien sicherlich die Rede von einem Deutschen sein, richtig?!

Wenn ich mir das so recht überlege,
weiss man eben nicht, was in den Leuten drinsteckt
und woher es kommt und warum und überhaupt.

Wäre schon echt supadupa
wenn in Zukunft Staatsbürgerschaften,
oberflächliche Identitäten,
irreführende Merkmale
in Berichterstattungen verschwiegen würden.

Der Clou:
Dadurch, dass wesentliche Informationen fehlen,
wird der Wissbegierige animiert, die "richtigen" Fragen zu stellen.

Anders ist es natürlich, wenn die Medien bestimmte "Merk"male gezielt einsetzen, um weitere Hinterfragungen seitens der Leserschaft vorsorglich zu unterbinden bzw. abzupuffern.

Tja, welcher Information kann man heute noch trauen?
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:53 Uhr von MVPNowitzki
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
ich befürchte langsam aber sicher tragen die das in unserem land aus.
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:55 Uhr von lerchenberg
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: Wenn ein Deutscher mit türk. Migrationshintergrund in D eine Frau tötet, wird auch nicht vom Deutsche gesprochen. Da wird Türke gesagt. Und das ist auch richtig so.
Kommentar ansehen
28.09.2011 19:03 Uhr von Homosapiens
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
[...]Deswegen können sie ihren Zwist trotzdem daheim in der Türkei unter sich ausmachen[...]

Frag die Kurden doch mal, wo für sie "daheim" sein soll. Ich kann dir versichern, dass sie bestimmt nicht mit Türkei antworten werden. Terror kann man (leider) nicht auf ein Gebiet beschränken, so Leid es mir tut...
Kommentar ansehen
28.09.2011 19:23 Uhr von Odysseus999
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Naja: man könnte sicherlich innerhalb von einigen Monaten unter Berücksichtigung von kulturellen Gemeinsamkeiten eine neue Bewegung innerhalb Deutschlands erschaffen und dann gebe man ihr einen Namen, sagen wir mal

Aretia

und dann belege man die Existenz dieser Gruppe anhand von histografischen Daten,
und dann möchte man von Österreich, der Schweiz und Deutschland ein Stück Land, um sich mittenrein zu setzen.

Natürlich ginge das nicht.
Also gründet man eine Partei und nennt sie sagen wir mal

AAP (Aretianische Arbeiterpartei)

Für Deutschland wäre das eine Terrororganisation, da sie bestehende Strukturen gefährden würde.

Also würde man hingehen und überall aus Europa die Leute unter Androhung von Gewalt ideologisieren.

Die armen Leute hätten Angst (wie immer), und würden die fragwürdige Idee dadurch übernehmen.

Irgendwann rennen dann manche von diesen armen Leuten dann unter AAP-Flagge eine Redaktion
eines privaten belgischen Senders ein.

Dann berichtet eine Newsseite in Japan darüber.
Dann kommen die Japaner
und wussten schon immer,
was Sache ist;)

Klaaaar , haha

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
28.09.2011 19:31 Uhr von Odysseus999
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Frag doch die Kurden: warum sie sich so gerne abspalten ;)
Kommentar ansehen
28.09.2011 19:32 Uhr von MBGucky
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Konstantin.G: Du hast die entsprechende News

http://www.shortnews.de/...

aber schon gelesen und verstanden, oder?
Wir wollten den Sender in D verbieten aber der EUGH hat entschieden, dass deutsche Gerichte nicht zuständig sind. Und das ist auch richtig so, da der Sender nicht von Deutschland aus sendet.
Kommentar ansehen
28.09.2011 19:37 Uhr von Odysseus999
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Bayernpower: Zitat:"@odyseuss: ich tippe auf 95%, europäische Türken wurden uns ja 1961 nicht geschickt, entgegen dem Abwerbevertrag, dass nur europäische Türken geschickt werden sollen."

Doch, ihr habt 99% europäische Türken bekommen!
Ich kenne die Leute meines Jahrgangs.

Die heutigen Krawallmacher kamen erst später im Zuge des Asylrechts oder gehören eben zu jenen, die ich in meinem ersten posts zu diesen News beschrieben habe. Das kannste mir glauben, auch wenn Du nicht magst.

Ich habe jede Entwicklung selbst erlebt ohne mich aus rassistischen und paranoiden Gründen zurückzuziehen und aus sicherer Entfernung mit dem gehobenen Finger zu zeigen ;)

[ nachträglich editiert von Odysseus999 ]
Kommentar ansehen
28.09.2011 20:00 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Gibt bestimmt: ein Drehbuch dafür...
Kommentar ansehen
28.09.2011 20:01 Uhr von Bastelpeter
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Polizeiaufgebot? Warum wird bei einer paramilitaerischen Vereinigung mit terroristischem Programm nicht sofort das Gebiet abgeriegelt und das Militaer mit schwerer Bewaffnung da reingeschickt, um die Sache zu beenden? Bin zwar kein Jurist, aber bei sowas sollte der Militaereinsatz erlaubt sein, auch in Deutschland.

[ nachträglich editiert von Bastelpeter ]
Kommentar ansehen
28.09.2011 20:10 Uhr von Bastelpeter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Oescalan: Soweit ich mich noch erinnern kann, hat die Tuerkei mit der Bundesregierung eng zusammengearbeitet, um Oeczalan festzunehmen. Auch wenn ich jetzt nicht gerade Sympatisanten treffe, aber was die verbotene PKK hier macht ist die Einmischung in die Siouveraenitaet unseres Staates, und dem sollte alles Erforderliche entgegengesetzt werden, notfalls militaerische Gewalt, also regional das Kriegsrecht ausgerufen werden, genau das, was diese Kraefte ja beabsichtigen.
Einmal durchgezogen, und die ueberlegen sich, ob sie ihren Krieg nicht doch lieber in ihrer Heimat oder was man als sowas bezeichnen kann fortsetzen oder ganz aufgeben.

[ nachträglich editiert von Bastelpeter ]
Kommentar ansehen
28.09.2011 20:16 Uhr von Feldgieker
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Feuer frei: GSG 9 oder so reinschicken ,finalen Rettungsschuß setzen und schon ist Ruhe.Eventuelle Nachahmer oder Trittbrettfahrer sind entsprechend zu behandeln.Das ist mein Land und da dulde ich es nicht wenn sich hier Auswärtige auf meine Kosten den Kopf einschlagen oder meine Leute ausnutzen und verletzen!

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?