28.09.11 18:05 Uhr
 601
 

Leuchtende Motorradjacke schützt zusätzlich durch LED

Triumph bietet nun als Alternative zu reflektierenden Motorradjacken eine Jacken an, die von sich aus leuchten.

Für 499 Euro bietet Triumph nun Motorradjacken an, die mit LEDs ausgestattet sind. Sechs LEDs leuchten nach vorne und hinten leuchtet ein rotes Kreuz. In der Dunkelheit gesehen zu werden, ist besonders wichtig für Motorradfahrer.

Die Batterie für die LEDs kann mit einer Autobatterie mit zwölf Volt, oder über einen USB-Anschluss vom PC aufgeladen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Schutz, Motorrad, USB, Jacke
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Kölner Polizei warnt über 150 Raser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 18:39 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Über USB-Anschluß vom PC" ????
Janee, is klar. Die Motorradjacke hab ich ja auch immer beim PC deponiert, logen.

Warum nicht einfach ein kleines Steckernetzteil mitgeben?


Hm, ich verstehe den Sinn zwar, es würde mich aber mal interessieren was die Strassenzulassung dazu sagt *fg*.
Alle Lichter die aus/von einem Fahrzeug aus wirken müssen ece-geprüft sein, dürfen nicht blenden etc etc. Der TÜV kriegt ja schon einen Koller wenn auf irgendwas leuchtendes keine Enummer steht...
Kommentar ansehen
29.09.2011 01:05 Uhr von kr3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisches Teil: Selbst auf der Triumph-Seite steht bei der Jacke nichts bzgl der Zulassung dabei.
Aber ich denke sowas wird hier wohl nicht erlaubt sein.
Kommentar ansehen
30.09.2011 13:00 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vmaxxer: "Alle Lichter die aus/von einem Fahrzeug aus wirken müssen ece-geprüft sein, dürfen nicht blenden etc etc. Der TÜV kriegt ja schon einen Koller wenn auf irgendwas leuchtendes keine Enummer steht..."

Warum sind dann diese Xenon-Scheinwerfer erlaubt? Die sind der absolute Megamist! Die erscheinen einem nicht nur extrem grell, sondern dadurch dass es sich um Licht mit starkem Blauanteil handelt (deswegen wirken die auch so hell) versaut einam das total die Nachtsicht. Früher in Holland und Belgien waren sogar die Scheinwerfer und die Starßenbeleuchtung gelb bzw. orange gefärbt, da rötliches oder rotes Licht die Nachtsicht nur wenig bzw. fast garnicht beeinflusst.

Aber klar, das Licht wirkt hell, blitziblinkiblingbling und sauber-elitär - das muss her... in einer Welt die immer oberflächlicher wird und sich am Schein und Status und nicht an Zweckmäßigkeit orientiert.

Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?