28.09.11 17:51 Uhr
 196
 

München: Urteile im "Islamistenprozess"

Weil er schuldig gesprochen wurde, Mitglieder für eine Terrorvereinigung geworben zu haben, bekam jetzt ein 28-Jähriger eine 18-monatige Haftstrafe, allerdings auf Bewährung. Die Bundesanwaltschaft hatte 20 Monate auf Bewährung gefordert.

Ebenfalls verurteilt wegen dieser Tat wurde ein 20-Jähriger, der nun 80 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten muss. Ein weiterer 19-Jähriger konnte noch durchatmen, seine Strafentscheidung zur Verhängung einer Jugendstrafe wurde noch ausgesetzt.

Sämtliche Angeklagten haben laut Anklageschrift monatelang Drohvideos inklusive Hinrichtungsszenen aus Regionen des Irak und Afghanistans ins Internet gestellt und somit terroristische Gruppen wie Al-Quaida und Ansar al-Islam unterstützt. Weitere Urteile für andere Angeklagte werden erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Urteil, Klage, Al-Qaida
Quelle: www.br-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 17:51 Uhr von FrankaFra
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, diese Videos hatte selbst Reuters für die News aufgearbeitet und benutzt. Werden diese nun auch angeklagt?
Kommentar ansehen
28.09.2011 17:59 Uhr von Bayernpower71
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Alle Angeklagten: Tarek Alexander H.
23 Jahre alt, geboren in Hamburg, Wohnsitz in Augsburg, Deutscher

Daniel P.
28 Jahre alt, geboren in Illertissen, Wohnsitz in Biberach an der Riß, Deutscher

Renee Marc S.
30 Jahre alt, geboren in Bremen, dort auch Wohnsitz. Deutscher

Emin T.
18 Jahre alt, geboren in Siegburg, Wohnsitz in Lohmar, Türke

Harun Can A.
25 Jahre alt, geboren in Paderborn, dort auch Wohnsitz, Deutscher

Vivien S.
24 Jahre alt, geboren in Bremen, dort auch Wohnsitz, Deutsche

Jonas T.
19 Jahre alt, geboren in Düsseldorf, dort auch Wohnsitz, Deutscher

Mohammed Salim A.
18 Jahren alt, geboren in Idar-Oberstein, Wohnsitz in Offenbach. Deutscher und Afghane


Also zusammengenommen: Passdeutsche und Konvertiten (wobei Konvertiten ja die schlimmsten sein sollen), übrigens geht kaum einer von den Angeklagten einer geregelten Arbeit nach. Außer letztgenannter Mohammed Salim A.

Aber das Urteil find ich schwach. Grad München ist doch für Härte bekannt. Naja, können se in ihrer Bewährung weitermachen. Abschieben kannst ja eh nur den einen Türken aus der Gruppe.
Kommentar ansehen
28.09.2011 18:06 Uhr von XFlipX
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
gemeinnützige Arbeit leisten muss Und das in einer jüdischen oder christlichen Einrichtung....das wäre doch die beste Strafe für dies Hohlköpfe....

XFlipX
Kommentar ansehen
29.09.2011 06:56 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich wusste garnicht, dass es in deutschland geht 2 nationalitäten zu haben.


Mohammed Salim A.18 Jahren alt, geboren in Idar-Oberstein, Wohnsitz in Offenbach. Deutscher und Afghane.


mir ist bekannt, dass sich ausländer mit 18 entscheiden müssem, mit welchem pass sie leben wollen.
Kommentar ansehen
29.09.2011 08:52 Uhr von Seridur
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das einzige was die urteile: der krabbelgruppe erklaeren koennte waere wenn ihre tollen werbeversuche so daemlich waren, dass keiner drauf eingegangen ist. und schnappen lassen haben sie sich auch noch...es klingt mal wieder nach den verlierern der menschehit die sich wichtig machen wollen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?