28.09.11 13:57 Uhr
 200
 

Verbraucherschutz: Kritik an Discounter - Lebensmittel werden zu schnell entsorgt

Der Verbraucherschutz bemängelt die Praktiken einiger Discounterketten. Diese würden Lebensmittel, bei denen das Haltbarkeitsdatum noch nicht ganz abgelaufen ist, schon entsorgen.

Andere Supermärkte hingegen würden die Ware im Preis stark senken und dann anbieten.

Sechs Dicounterketten erklärten, dass sie die Waren, bei denen das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist, an Wohltätigkeitsorganisation abgeben würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Lebensmittel, Discounter, Verbraucherschutz
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 15:33 Uhr von Starbird05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das auch schade: Bei uns machen es 2 Geschäfte genau so. Ich gucke immer gerne in die Ablaufkisten rein.

Viele Sachen kann man sogar nach Ablauf noch essen. Gut bei Wurst, Fleisch usw. würde ich auch aufpassen. Für Leute, die nicht viel Geld haben, ist sowas doch Optimal und die Geschäfte verdienen trotzdem noch was dran.
Kommentar ansehen
28.09.2011 22:27 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns: werden Waren, die morgen ablaufen, im Preis reduziert und erst am Tag des Ablaufdatums entsorgt.
Obst und Gemüse geben wir der "Tafel", solange sie noch genießbar sind.

Aber die Kunden sind auch teils Schuld!
Hat eine Banane einen kleinen braunen Fleck,
wird sie liegen gelassen.
Jeder drückt an Pfirsichen und Nektarinen rum um zutesten ob sie noch hart sind.
Diese bekommen dann Druckstellen und keiner will sie mehr haben.

Alle erwarten Perfektionismus von der Natur, wollen aber sowenig wie möglich bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?