28.09.11 13:20 Uhr
 379
 

Österreich: Auftraggeber erhält lebenslange Hafttrafe - Musiker zu Tode gefoltet

Im österreichischen Mannswörth hatte ein Mann den Musiker Ricardo B. auf einem Dachboden zu Tode gefoltert.

Nun wurde das Urteil für den Auftraggeber dieser Tat gesprochen und der 53-Jährige muss lebenslang in Haft.

Wegen besonderer Grausamkeit wurde einer Berufung nicht stattgegeben. Der Auftraggeber hatte den Mann durch einen Hobby-Boxer foltern lassen, weil der Musiker ihm Geld schuldete. Der Boxer muss 18 Jahre in Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Mord, Folter, Musiker, Dachboden
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 13:33 Uhr von siebenpunkteins
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hafttrafe? gefoltet?

Zur News: Musste erstmal gucken,wie alt Ricardo B ist,kenne auch jemanden der so heisst,er ist es nicht.
Kommentar ansehen
28.09.2011 13:45 Uhr von erw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
18 jahre für Folter hm, schwer zu sagen, ob das im vergleich zu anderen strafhöhen gerechtfertigt ist. außerdem handelt es sich um das österreichische (manchmal konservative) strafrecht.

wahrscheinlich haben die richter jedoch ihre gründe für das strafmaß... und wenn die berufung wegen grausamheit ablehnen, umso mehr, oder?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?