28.09.11 12:50 Uhr
 274
 

Creeper: 40 Jahre Computerviren

Damals schrieb man das Jahr 1971, ein Zeitalter, wo weder das World Wide Web noch Computer-Viren bekannt waren. Damals programmierte der Amerikaner Bob Thomas das erste sich replizierende Programm, welches als Grundlage für Viren und andere Schadsoftware diente.

Das erste Programm trug den Name Creeper und schrieb bei Ausführung des Programms folgende Botschaft: "I´M THE CREEPER: CATCH ME IF YOU CAN." Danach druckte es diese Textbotschaft aus. Zum Schluss versuchte der Creeper, über das ARPANET eine Verbindung zu einem anderen PC aufzubauen und infiziert es.

Im Gegensatz zu den heute bekannten Viren versuchte der Creeper sich bei erfolgreicher Übertragung seiner Instanz auf dem Ursprungsrechner zu löschen. Was heute im Kampf gegen Viren verschiedenartige Virensoftware erledigt, war früher nur von einem Programm möglich, dem sogenannte "Reaper".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Virus, Infektion, Virensoftware
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 12:50 Uhr von Trikoflex
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und was lernen wir daraus? Egal wie du es machst, die Grundlage für die Zukunft ebnest du für viele Generationen. :) Aber auch der Spruch macht deutlich Sinn: "Alles fängt mal klein an."
Kommentar ansehen
28.09.2011 12:55 Uhr von HydrogenSZ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
MINECRAFT: kwt
Kommentar ansehen
28.09.2011 22:42 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Inschrift auf Grabstein: * 16.03.1971
† 16.03.1971
† 17.03.1971
† 18.03.1971
...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?