28.09.11 12:50 Uhr
 271
 

Creeper: 40 Jahre Computerviren

Damals schrieb man das Jahr 1971, ein Zeitalter, wo weder das World Wide Web noch Computer-Viren bekannt waren. Damals programmierte der Amerikaner Bob Thomas das erste sich replizierende Programm, welches als Grundlage für Viren und andere Schadsoftware diente.

Das erste Programm trug den Name Creeper und schrieb bei Ausführung des Programms folgende Botschaft: "I´M THE CREEPER: CATCH ME IF YOU CAN." Danach druckte es diese Textbotschaft aus. Zum Schluss versuchte der Creeper, über das ARPANET eine Verbindung zu einem anderen PC aufzubauen und infiziert es.

Im Gegensatz zu den heute bekannten Viren versuchte der Creeper sich bei erfolgreicher Übertragung seiner Instanz auf dem Ursprungsrechner zu löschen. Was heute im Kampf gegen Viren verschiedenartige Virensoftware erledigt, war früher nur von einem Programm möglich, dem sogenannte "Reaper".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Virus, Infektion, Virensoftware
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt