28.09.11 11:17 Uhr
 138
 

Preisabsprachen bei Gasversorgern?

Auf Veranlassung der EU-Kommission führten die Behörden am Dienstag Razzien bei Gasversorgern in Mittel- und Osteuropa durch.

Die EU wirft dem russischen Konzern Gazprom vor, seine Marktmacht zu missbrauchen. Neben Gazprom-Büros in Berlin und Tschechien sind auch Niederlassungen der Gasversorger Eon und RWE durchsucht worden.

Ein RWE-Sprecher erklärte, es gehe bei den Vorwürfen um wettbewerbswidrige Klauseln in den Gaslieferverträgen mit Gazprom. Ein Sprecher von Gazprom Germania erklärte, man sehe den Untersuchungen gelassen entgegen, da man nichts zu verbergen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Preis, Razzia, RWE, Gazprom, EON
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA ziehen sich aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP zurück