28.09.11 11:01 Uhr
 3.209
 

Italien: Archäologen entdecken auf mittelalterlichem Friedhof ein "Hexengrab"

Archäologen der "Università degli Studi dell´Aquila" haben in der Toskana in der Gegend um Piombino auf einem aus dem Mittelalter stammenden Friedhof ein "Hexengrab" freigelegt. In dem Grab lag eine Frau, die vor ungefähr 800 Jahren dort begraben wurde.

Die Frau muss zu ihren Lebzeiten wohl als Hexe angesehen worden sein, denn in ihrem Unterkiefer wurden ihr bei dem Begräbnisritual sieben große Nägel geschlagen. Mit weiteren 13 Nägeln wurde sie am Boden fixiert. Bei einem weiteren gefundenen Frauenskelett wurden 17 Würfel gefunden.

Der Archäologe Alfonso Forgione ist fasziniert von dem Fund und sagte: "Mit den Nägeln wollte man offenbar verhindern, dass die Hexe von den Toten aufersteht und die Anwohner des Dorfes durch dieses Ritual beruhigen. Auch die 17 dem zweiten Leichnam beigefügten Würfel sprechen für eine solche Deutung. 17 gilt in Italien als Unglückszahl und das Würfelspiel war damals Frauen verboten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Italien, Grab, Friedhof, Ritual, Hexe, Würfel
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 13:03 Uhr von Smoothi
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht "17 gilt in Italien als Unglückszahl und das Würfelspiel war damals Frauen verboten."

Ich kenn mich solchen Ritualen ja nicht aus...aber vielleicht war es eine Spielerin? 17 Würfel sollten beim Spielen im Jenseits Unglück bringen...

oder ist das zu sehr an Haaren herbei gezogen? :)
Kommentar ansehen
28.09.2011 15:15 Uhr von jens3001
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Lewis Montray Alton: Mit welcher Ignoranz gehst du eigentlich hier ins Forum und meinst jeder Checker und jeder Autor liest sämtliche Usser-Kommentare?

Wenn dir ein Fehler auffällt, melde ihn mit der Report-funktion (das kleine "!" neben den Bewertungsknöpfen).
Kommentar ansehen
01.10.2011 18:39 Uhr von xchrome
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tjaja: für Frauen war es damals nicht so angenehm, genagelt zu werden. ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?