28.09.11 06:12 Uhr
 1.732
 

Hündin rettet Leben ihres Frauchens - Sie erschnüffelte ihren Krebs

Die 47-jährige Brenda Jones war etwas verwundert, als ihre Hündin, die kleine Spanieldame namens Mrs Murphy, auf einmal angefangen hat, sich in ihrer Nähe komisch zu benehmen: Sie saß auf Brendas Schoss, was sie sonst nie tat, schnüffelte an ihrer Brust und sah sich ihr Frauchen dabei an.

Irgendwann mal hat Mrs Murphy mit ihren Pfoten gegen die Brust von Brenda geschnarrt - und verursachte ihr damit starke Schmerzen. Daraufhin hat Brenda die besagte Stelle abgetastet und fand dort einen Knoten.

Gleich am nächsten Morgen ging sie zu ihrem Hausarzt, der bei ihr einen Krebstumor diagnostizierte. Wenig später hat sich Brenda einer Operation unterzogen. Sie ist sich absolut sicher, dass ihr Hund ihr das Leben gerettet hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Hund, Krebs, Krankheit
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2011 08:19 Uhr von DrGonzo87
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wow Da hat sich aber jemand einen großen Knochen verdient. ;)

Aber ernsthaft, dass Hunde den Krebs bei Menschen riechen können ist nichts Neues. Ich meine gelesen zu haben, dass man mittlerweile versucht, in Zukunft Hunde als "Krebsdetektoren" einzusetzen.
Kommentar ansehen
28.09.2011 08:24 Uhr von Phillsen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich schonmal gehört. Das hab ich schonmal gelesen, ich meine es gibt sogar schon Kliniken die Hunde zu solchen Zwecken abrichten lassen.
Find ich gut.
Kommentar ansehen
28.09.2011 08:40 Uhr von mcSteph
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Hunde sind: der beste Freund des Menschen!
Kommentar ansehen
28.09.2011 08:49 Uhr von KamalaKurt
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe die frau eiß dies zu schätzen und gibt ihr täglich nach einem spaziergang das verdiente knöchelchen
Kommentar ansehen
28.09.2011 10:05 Uhr von Cosmopolitana
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fein gemacht ! Ja, Hunde/Tiere im Allgemeinen sind schon besondere Spürnasen, nicht nur was zB. Erdbeben angeht.
Sie haben ihre feinen Antennen nicht verkümmern lassen wie unsereins.


Und natürlich saß Mrs Murphy sonst niiiiie auf ihrem Schoß ;)
Sie ist ja echt zum schreien süß :)

[ nachträglich editiert von Cosmopolitana ]
Kommentar ansehen
28.09.2011 12:04 Uhr von jschling
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm :-((: also ich mag Hunde (hatte selber einen bis Anfang des Jahres) und halte ihren Geruchssinn für extrem gut, steht ausser Frage. Aber ohne Ausbildung hat das alles absolut keinen Wert, denn mit dem Denken habens die Vierbeiner ja doch nicht so. Auch ein Drogen-Suchund arbeitet nicht so gewissenhaft weil er bei der Polizei oder dem Zoll beschäftigt ist, sondern weil er darauf trainiert wurde und es für ihn ein Spiel ist - mein Hund hat sich niemals die Bohne dafür interessiert, egal was ich geraucht oder sonstwie eingeworfen habe *g* von Natur aus ist denen das herzlich egal.

und wenn ich die Beschreibung lese "da beschnüffelt er Frauchen und guckt sie sich genau an" ja ne is klar, höchst wahrscheinlich hat der Hund auch den Termin beim Arzt klar gemacht und ne Überweisung mit Befund geschrieben :-((
Dabei hab ich keinen Zweifel an der Wahrheit der Geschichte: der Hund trampelt wahrscheinlich öfters auf den Titten der Alten rum - mit dem Tumar darin tats dann aber weh, vorher nicht, da denkt man also garnix bei und vergisst es sofort wieder.

Ich bin ein Freund von Haustieren, habe auch weiterhin noch ne Katze und halte Tiere für eine Bereicherung (bei korrekter Haltung!), aber man sollte nicht immer wieder irgendwelchen Scheiss in das instinkt bedingte Verhalten von Tieren reininterpretieren :-))
Kommentar ansehen
29.09.2011 03:15 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@jschling drogen-suchhunde werden nicht trainiert, sondern, und das ist die große sdchweinerei, drogenabhängig gemacht.
Kommentar ansehen
29.09.2011 05:02 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanalkurt: wie kommst du denn auf das schmale Brett ?
selten so nen Quatsch gelesen :-((
Kommentar ansehen
29.09.2011 07:22 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jschling das habe ich mal vor jahren gehört, dem aber keine weitere beachtung geschenkt. damals gab es auch noch kein wikipedia. nun habe ich mich schlau gemacht und muss sagen, dass ich damals mist erzählt bekommen habe, denn
wikipedia schreibt unter anderem

Deswegen ist die Annahme falsch, dass ein Hund süchtig gemacht werden muss, damit er Drogen aufspürt.

soll aber auch beweis sein, dass der mist von mir erfunden wurde.
Kommentar ansehen
29.09.2011 10:54 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zumindest wars schon nen lustiger Gedanke *g*
so nen echter deutscher Schäferhund (oder was vergleichbares grosses), ...wenn der irgendwann mal auf turkey ist, reisst der sich wahrscheinlich schon los, wenn der Drogenlieferant noch 3-4km entfernt ist und würde dann wohl auch alles platt machen was sich seiner Sucht in den Weg stellt *g*
und die Viecher nimmt man ja nicht nur um Drogen aufzuspüren, die erschnüffeln ja auch Sprengstoffe, die ja doch weniger süchtig machen, trotzdem klappt das auch
Kommentar ansehen
01.10.2011 23:52 Uhr von GottesBote
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Du hast dir mit deinem Posting den "Bullshit Award 2011" gesichert. Meinen herzlichen Glückwunsch.


Zur Info: Knapp hinter dir, auf Platz zwei, kommt Blüm mit: "Die Rente ist sicher" und Kohl mit: "Blühende Landschaften im Osten".

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?