27.09.11 23:47 Uhr
 487
 

Fußball: Carlos Tevez verweigert Einwechslung bei Champions League-Partie in München

Nicht nur, dass Manchester City beim FC Bayern München mit 0:2 verlor (ShortNews berichtete) - für City-Trainer Roberto Mancini kam es am Dienstagabend noch schlimmer: Carlos Tevez weigerte sich während des Spiels eingewechselt zu werden.

Als Konsequenz wurde Tevez aus dem Kader geworfen. "Wenn wir uns als Team verbessern wollen, kann er nicht mehr spielen. Wir sind fertig. Tevez wird unter mir nie wieder für City spielen", so Mancini. Tevez erzielte für City in etwa 60 Spielen mehr als 40 Tore.

Unterdessen erhielt Edin Dzeko von Mancini eine letzte Verwarnung. Der Ex-Wolfsburger reagierte auf seine Auswechslung während der zweiten Halbzeit mit einem hämischen Applaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sascha B
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, München, Sieg, Carlos Tevez
Quelle: www.zeit.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 23:47 Uhr von Sascha B
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tevez kann sonst so gut sein.. nach so einem Verhalten muss er aus dem Team geworfen werden. Alles andere wäre den anderen Spielern gegenüber nur unfair und auch dem Spiel kann so ein undiszipliniertes Verhalten nur schlecht sein.
Kommentar ansehen
28.09.2011 08:29 Uhr von Allmightyrandom
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tja. So ist dass mit City... Diego wäre übrigens genau der Richtige für die!
Kommentar ansehen
28.09.2011 15:08 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und wiedereinmal ein vorschneller: "Reporter" der meinte er könne einen Skandal aufdecken.

Tatsächlich löst sich alles wieder in Luft auf, da es sich um ein Mißverständnis handelt (bereits von Trainer und Tevez bestätigt)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?