27.09.11 23:13 Uhr
 1.893
 

Tool verhindert Datenübermittlung an Microsoft

Wer gerne Microsoft daran hindern möchte, dass Daten an das Unternehmen vermittelt werden, dem kann das Tool "xpy-AntiSpy" behilflich sein.

Denn das Tool ist in der Lage bestimmte Funktionen innerhalb des Windows-Betriebssystem abzuschalten, wo der Verdacht nahe liegen könnte, dass Daten an Microsoft entsendet werden könnten.

Selbiges Prinzip gilt auf für Programme wie Windows Media Player, dem MSN Messenger oder beim Internet Explorer. Des weiteren ist es möglich Dienste wie RPC-Namensdienst, DCOM oder LMHash, welche in der Vergangenheit immer wieder für Sicherheitslücken sorgten gänzlich abzuschalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Daten, Tool, Abschaltung, Senden
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen
Europaweit massive Störungen bei Facebook
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 23:13 Uhr von Trikoflex
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2011 23:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Glückwunsch, Autor: DU hast ein Programm entdeckt, was seit etlichen jahren auf den meisten Windows-PC im Einsatz ist!
Kommentar ansehen
27.09.2011 23:47 Uhr von Loader89
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eingreifen? Konzern -> Privatsphäre! "Ich für meinen Teil bin immer ein wenig skeptisch, wenn man unnötig in irgendwelchen Systeme eingreift. Man schaue sich das Prinzip nur an: Mensch - Natur"
Trikoflex

Genau, wir haben es auch sehr gern, wenn Konzerne unnötig in unsere Privatsphäre eingreifen... Moment mal!

Wenn du möchtest, dass Microsofts Windows nach Hause funkt, dann bitte, aber ich habe ein Problem mit der bereits überall vorhandenen DRM, die es kaum mehr möglich macht, einen PC Offline zu betreiben.
Naja, wie dem auch sei, du hast das Programm gefunden, das die meisten schon seit Jahren nutzen ;)
Greetz

[ nachträglich editiert von Loader89 ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 23:47 Uhr von GLOTIS2006
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Haha: Ich nehme einfach mal an, dass die News hier ein Witz sein soll. Haha, wir haben alle herzlich gelacht.
Kommentar ansehen
27.09.2011 23:57 Uhr von Trikoflex
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Loader89: Prinzipiell hast du Recht oder zu mindestens gebe ich dir Recht. Aber nicht jeder kennt diese Art von Tools bzw. diesbezüglich das Tool. Gerade dann ist es doch eine Bereicherung, wenn man sich mal damit auseinander setzt, wenn man Kenntnis von dem Tool erlangt.

Also ich für meinen Teil nehme da auch Rücksicht und muss gegebener Maße zugeben, dass ich auch nicht alles weiß, was das Web und andere Unternehmen mir alles so anbieten. Ist ja auch keine Schande einige Wissenslücken zu haben. Man muss nur wissen, wie diese zu schließen sind. Das ins Lächerliche zu ziehen ist daher schon ein wenig Geschmacklos.
Kommentar ansehen
27.09.2011 23:59 Uhr von da_ich