27.09.11 18:14 Uhr
 373
 

Saudi-Arabien: Frau wegen Autofahrens zu Peitschenhieben verurteilt

Erst kürzlich wurde verkündet, dass die Frauen in Saudi-Arabien bald mehr Rechte bekommen sollen und bald auch wählen dürfen.

Sollten sie jedoch Autofahren, sei diese Entscheidung nicht nur fahrlässig, sondern gesetzeswidrig. Nun wurde eine Autofahrerin zum ersten Mal zu einer harten Strafe verurteilt.

Shaima Ghassaniya muss mit zehn Peitschenhieben rechnen, weil sie sich hinter das Steuer eines Autos setzte. Auch zwei weitere Autofahrerinnen müssen sich bald einem Prozess stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Strafe, Saudi-Arabien, Autofahren, Peitschenhieb
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dessau: Nächtlicher Brandanschlag auf Justizgebäude
Teheran: Bei Hochhauseinsturz kommen 30 Menschen ums Leben
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 18:37 Uhr von Bayernpower71
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
dafür darf se ab 2015 den König wiederwählen.

/Ironie off
Kommentar ansehen
27.09.2011 19:00 Uhr von ahiska
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2011 20:22 Uhr von mia_w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Account20: Wieso wieder Spiegel? Du bringst deine News, andere bringen News die auch interessant sind. Einseitige Berichterstattung hilft ja nicht viel. Wir wollen ja ein komplettes Bild. Oder dürfen Frauen fahren in Saudi Arabien!

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 22:25 Uhr von ahiska
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
natürlich: Klar dürfen Frauen in Saudi-Arabien Auto fahren. Das war wieder mal in einem Kuhkaff wo die Leute wie vor 100 Jahren leben und "typisch Spiegel" zieht es auf ganz Arabien. Ein land falsch darzustellen das viele nicht kennnen geschweige den gesehen haben ist einfach...
Kommentar ansehen
28.09.2011 07:44 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ahiska wenn das nun in einem abgelegenen kaff passiert, dann muss die regierung auch dafür sorge tragen, dass die gesetze und vorschriften auch dort bekannt sind. oder habe ich unrecht? ich kenne die redewendung, gleiches recht für alle!!!
Kommentar ansehen
29.09.2011 03:40 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ahiska warum glaube ich dir hohlkopf überhaupt. wenn du von nichts eine ahnung hast, dann halte dich geschlossen und verwirre andere menschen mit deinem gelabere nicht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dessau: Nächtlicher Brandanschlag auf Justizgebäude
Tennis: Novak Djokovic verliert bei Australian Open überraschend gegen 117ten
Teheran: Bei Hochhauseinsturz kommen 30 Menschen ums Leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?