27.09.11 17:53 Uhr
 150
 

Urteil: Anleger der insolventen Investmentbank Lehmann Brothers gehen leer aus

Anleger der insolventen Bank Lehman Brothers sind mit einer Klage auf Schadenersatz vor dem Bundesgerichtshof gescheitert. Die Anleger hätten keinen Anspruch auf Entschädigung, weil sie nicht falsch oder unzureichend beraten worden seien.

Die Anleger hatten die Papiere über die Hamburger Sparkasse erworben. Insgesamt legten sie 450 Millionen Euro an. Die Sparkasse hätte die Insolvenz der amerikanischen Investmentbank nicht vorhersehen können.

Zurzeit gibt es noch 40 weitere Klagen wegen Schadenersatzforderungen. Das aktuelle Urteil könne dabei eine Art Pilotfunktion haben. Allerdings müsse man von Einzelfall zu Einzelfall abwiegen, so der Vorsitzende Richter Ulrich Wichers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Anleger, Lehman Brothers, Investmentbank
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?