27.09.11 17:43 Uhr
 328
 

Wie im Kino: Autofahrer durchbricht Polizeisperre

Wie in einem Hollywoodstreifen kamen sich Montagnacht die Polizisten der Hansestadt Bremen vor, als ein flüchtiger Autofahrer eine Polizeisperre in der Bremer Innenstadt durchbrach. Trotz intensiver Verfolgung ist der Täter weiterhin flüchtig. Doch wie kam es dazu?

Laut Zeugenaussagen hat der Täter zunächst in der Innenstadt Gegenstände aus seinem Fahrzeug heraus auf ein anderes Fahrzeug geworfen. Der Inhaber rief die Polizei, die die Verfolgung aufnahm. In der Neustadt konnte der beschriebene Wagen Marke Golf gesichtet werden, eine Verfolgungsjagd begann.

Während mehrere Streifenwagen den Flüchtenden verfolgten, wurde eine Straßensperre im Stadtteil Kattenturm errichtet. Der Verdächtige verringerte jedoch nicht die Geschwindigkeit, sondern rammte einen der Wagen. Der Golf kam zum Stehen, der Fahrer flüchtete zu Fuß weiter, bis jetzt.


WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Autofahrer, Bremen, Verfolgungsjagd
Quelle: www.nonstopnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 17:43 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Heftig. Wenn man bedenkt, dass es bei 20 km/h auf ein bewegliches Hindernis schon ganz schön ruckelt...

Da der Golf aber nicht als gestohlen gemeldet war, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Kerl gefasst ist.

DOCH: Laut Gesetz ist nicht die Flucht strafbar, da sie einen menschlichen Reflex darstellt, bei Gefahr zu flüchten. Doch Verkehrsgefährdung und Sachbeschädigung, Angriff auf Polizeibeamte.... da kommt ganz schön was zusammen.

Viel Spaß, Forest!
Kommentar ansehen
27.09.2011 17:57 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte die Polizei mal Kameras vorne so wie in den: USA gehabt, das freut auch Youtube.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 20:10 Uhr von mainville
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ autor: die flucht aus dem knast ist vielleicht nicht strafbar sofern keine andere straftat begangen wird

aber das flucht vor der polizei wie in diesen falle ist widerstand gegen die staatsgewalt und somit strafbar

aber ich versteh nicht wie er noch zu fuß flüchten konnte
Kommentar ansehen
27.09.2011 20:44 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mainville: Nein, ist es nicht. Da kein Widerstand zustande kommt. Er hat weder gekämpft, noch sich gewehrt.

Wie gesagt, Sachbeschädigung, versuchter Mord vielleicht, erhöhte Geschwindigkeit. Aber solange er keinen Polizisten geschubst hat... :)


Aber ich weiss auch net, wieso der noch flüchtet. Denke mal, n bissel konnte er noch weiterfahren. Ich habe gerade nicht hingeguckt, als er ausgestiegehn ist. :-P

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?