27.09.11 16:29 Uhr
 2.024
 

Kein Add-On-Chaos mehr beim Firefox?

Zur Zeit leisten sich sowohl Google Chrome, als auch Mozilla Firefox einen heißen Kampf, wenn es um die Versionen-Anzahl geht. Dies führt immer wieder zu häufigen Kompatibilitätsprobleme bei den Add-Ons.

Firefox möchte nun das Versionsupdate vereinfachen, indem es sich automatisch aktualisiert. Das würde dazu führen, dass der Nutzer weniger Fehlermeldungen angezeigt werden.

So gab ein Programmierer an: "Die Nutzer der Beta-Versionen des Browsers würden Probleme mit nicht mehr funktionierenden Erweiterungen rechtzeitig melden, man könne also standardmäßig davon ausgehen, dass Add-ons auch mit einer neuen Version von Firefox arbeiten würden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Chaos, Browser, Firefox, Add-on
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 16:29 Uhr von Trikoflex
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ich persönlich nutze nicht den Firefox, wodurch ich nur mindern darüber urteilen kann. Jedoch sehe ich immer wieder bei Bekannten die ganzen Fehlermeldungen, welche dann zum Nervenkrieg -durch die andauernden Updates - werden können. Daher ´Thums up´ wenn das gelingt.
Kommentar ansehen
27.09.2011 16:39 Uhr von Didatus
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Welche Fehlerneldungen? @Author: Das hört sich ja an, als wenn man mit dutzenden Fehlermeldungen bombardiert wird. Es gibt sicher einige Leute, die ihren Browser mit dutzenden AddOns zumüllen, aber der Normalfall ist das doch nicht. Beruflich nutze ich regelmässig Firefox, Internet Explorer, Chrome und Safari. Im Firefox habe ich Firebug, NoScript und NoFlash installiert und ich sehe nichts von irgendwelchen nervenden Fehlermeldungen. Wenn man nervenden Fehlermeldungen bombadiert wird, sollte man vielleicht mal seine AddOns durchschauen, ob man das alles wirklich braucht.
Kommentar ansehen
27.09.2011 17:32 Uhr von Trikoflex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal dass Mozilla von einigen Surfverhältnisse ausgeht und gerade weil Mozilla weiß, dass User oft neue Add-Ons nutzen - ob nun clever genutzt oder zur Spielerei - ist es doch dann umso ärgerlich, wenn die neue Version die Add-Ons nicht automatisch updatet. Also ich kenne ettliche Leute aus meinen Bekanntenkreise, die diese Add-Ons nur benutzen, weil irgendwer ihn irgendwelchen Müll aufgequatscht hat und sich dann obendrein wundern, wenn diese Add-Ons noch unnötig den Browser ausbremsen. Und ich nehme da mal stark an, dass einige User sich so verhalten und schon Protest dagegen beansprucht haben. Anders könnte ich mir das ganze auch nicht erklären. Kennt man ja auch aus Leitsätze wie: Wer das meiste hat, ist der coolste (kewlste).
Kommentar ansehen
27.09.2011 17:47 Uhr von STSchiff
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Addon: Nur ein kleiner Tipp fuer Alle: Mozilla hat ein kleines Addon rausgebracht, mit dem ihr auch Addons laufen lassen koennt, die nicht kompatibel sind. Manchmal funktionieren die Addons trotzdem.
Das Tool heisst ´Add-on Compatibility Reporter 0.9´ und laesst sich ueber das Addon-Menu einfach runterladen.
Kommentar ansehen
27.09.2011 20:42 Uhr von DerMaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Planckzeit wurde als kleinste Zeiteinheit abgeschafft. Die neue Einheit sind Firefox-Release-circles..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?