27.09.11 15:50 Uhr
 171
 

Bolivien: Umstrittenes Straßenprojekt nach brutalem Polizeieinsatz gestoppt

Boliviens Präsident Evo Morales hat den Bau einer 300 Kilometer langen Straße durch einen Naturpark am Amazonas bis auf Weiteres gestoppt. Vorangegangen waren Demonstrationen der in dem Gebiet lebenden Indianer, bei denen es zu gewalttätigen Ausschreitungen der Polizei kam.

Morales bezeichnete das Vorgehen der Polizei als "unverzeihlich". Der Bau der Straße sei beschlossen worden, weil er den Eindruck gehabt habe, dass die Mehrheit des Volkes dies befürworte. Nun will er die betroffenen Provinzen darüber entscheiden lassen. In dem Gebiet leben zirka 50.000 Ureinwohner.

Die Polizisten hatten gegen rund 1.500 Demonstranten 500 Beamte und Tränengas eingesetzt. Mehrere Menschen wurden verletzt, woraufhin die bolivianische Verteidigungsministerin Cecilia Chacón zurücktrat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Straße, Projekt, Polizeieinsatz, Stopp, Bolivien
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell