27.09.11 15:15 Uhr
 142
 

Bahnfahrkarten: Netzagentur fordert mehr Transparenz für die Kunden

Die Bundesnetzagentur hat scharfe Kritik an den Fahrkartensystemen bei den Bahnen geübt. Es sei oft schwierig zu erkennen, für welche Verbindungen oder Zugarten eine Fahrkarte überhaupt gilt.

Matthias Kurth, Präsident der Netzagentur, forderte mehr Transparenz für die Kunden, zum Beispiel in Fällen, wo eine Reise nicht so verläuft wie geplant. Häufig sei unklar, für welche Züge die ursprünglich gelöste Fahrkarte bei einer ungewollten Unterbrechung noch gilt.

Die unterschiedlichen Angebote mit Reservierungszwang, Zugbindung oder personalisierten Fahrkarten seien zu unübersichtlich. Um die Servicequalität zu verbessern, sollte laut Kurth der Wettbewerb gefördert und der Markt für andere Dienstleister geöffnet werden.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Kunde, Ticket, Transparenz, Netzagentur
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 15:17 Uhr von Conveam
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen wir froh sein, dass es so ist wie es ist.
Schlimmstenfalls werden aufgrund des zusätzlichen Verwaltungsaufwands bzgl einer Transparenz noch die Preise angezogen... mal wieder!
Kommentar ansehen
27.09.2011 18:04 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird gemeint:

Transparente Gehaelter = Teure Fahrkarten
Kommentar ansehen
06.10.2011 08:20 Uhr von alter.mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll: mir mehr transparenz des jetzigen chaoses?
die fahrpreisstfaffelung gehört schlicht vereinfacht.

grundpreis (RE) von a nach b = xx, vll sogar nach km, wie das früher der fall war. und dann die entsprechenden zuschläge für IC, ICE, platzreservierung, halt in wuppertal usw dazu und fertig.
so könnte sich jeder sogar ausrechnen, was ihn der fahrspass kostet.

aber soo einfach solls vermutlich gar nicht sein.

[ nachträglich editiert von alter.mann ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?