27.09.11 14:10 Uhr
 2.592
 

Regensburg: Stadt entzieht Adolf Hitler die Ehrenbürgerwürde

Regensburg reagiert nun auf Drängen einiger Bürger und Politiker auf die immer noch bestehende Ehrenbürgerwürde von Adolf Hitler.

Am kommenden Donnerstag wird Hitler nun offiziell die Ehrenbürgerwürde entzogen, nachdem Oberbürgermeister Hans Schaidinger einen dementsprechenden Schritt immer abgelehnt hatte.

Seiner Meinung nach erlischt eine Ehrenbürgerschaft automatisch nach dem Tod. Dennoch wird eine offizielle Distanzierung seit Jahren eingefordert. Umstritten bleibt nach wie vor eine weiter bestehende Ehrenwürde des Nazi-Bürgermeisters Hans Herrmann, der die Regensburger CSU mitbegründet hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Adolf Hitler, Regensburg, Entzug, Ehrenbürger
Quelle: www.regensburg-digital.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 14:28 Uhr von Pils28
 
+23 | -15
 
ANZEIGEN
Regensburgern muss es echt gut gehen, dass sie: sich mit solchen "Problemen" ernsthaft auseindersetzen.
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Kann ich jetzt nicht verstehen es ist doch erst ein paar Jahre her, dass sie ganz stolz darauf waren, ihn als Ehrenbürger zu haben. Sollte man dazu dann auch stehen.
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:12 Uhr von Wurstachim
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
wenn mann sonst nix zu tuhen hat dann macht man halt irgendwelchen sinnlosen müll wie diesen
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:21 Uhr von mia_w
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Warum erst jetzt? ??
Kommentar ansehen
27.09.2011 16:14 Uhr von Aggronaut
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: das frag ich mich auch !


wenn man sonst nicht mit der Politik punkten kann....
Kommentar ansehen
27.09.2011 17:39 Uhr von opheltes
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Hitler gehoert zur Deutschen Geschichte !
Kommentar ansehen
27.09.2011 18:13 Uhr von StrammerBursche
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Pils28: Anscheinend sind solche Denkansätze für dich zu hoch, aber vl. überlegst du dir wie es wirkt, wenn eine Stadt die dazu auch noch den Titel "Welterbe" trägt, Hitler als Ehrenbürger führt.

Du musst wissen, dass nicht alle Leuten dieser Persönlichkeit wohlwollend gegenüberstehen und wenn diese Leute Touristen oder interessierte Ausländer sind, entsteht der Stadt mehr nur ein Imageschaden.

Aber wahrscheinlich argumentieren Leute wie du, dass man auch im Trainigsanzug zum Bewerbungsgespräch erscheinen kann, man hat ja schließlich andere Probleme als die allgemein akzeptierte Gepflogenheiten.
Kommentar ansehen
27.09.2011 18:28 Uhr von bilddirmeinemeinung
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
naja: Das die das erst auf druck machen spricht ja wohl bände
Kommentar ansehen
27.09.2011 18:52 Uhr von SpEeDy235
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bissel spät: bissel spät find ich. warum haben sie das nicht vor 60 jahren gemacht?
Kommentar ansehen
27.09.2011 19:40 Uhr von sicness66
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Bitte? Warum wird die Nachricht von so vielen hier als ungebürend bezeichnet ?

Es ist eine Schande, dass es immer noch Orte gibt, die dieses Dreckschwein als Ehrenbürger halten. Das diskreditiert alle anderen Honorierten in erheblichem Maße.

@opheltes

Dann stell einen Antrag in deiner Stadt, dass du deinen Führer als Ehrenbürger zurück haben willst.
Kommentar ansehen
27.09.2011 20:29 Uhr von ente214
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
klar: wer hitler als ehrenbürger streicht, verleugnet die vergangenheit...
gehts dir sonst gut, wolfsburger?
Kommentar ansehen
28.09.2011 00:40 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann garnicht verstehen, dass solche "offiziellen" anerkennungen und auszeichnungen einer stadt (und davon tauchen ja fast jährlich welche mit ähnlichen aktionen in den nachrichten auf), damals bei der ent-nazifizierung deutschlands, nicht alle pauschal für null und nichtig erklärt wurden und sowas dann erst fast 70 jahre später passiert...aber na ja...war wohl gaaaanz tief im stadtarchiv versteckt -.-
Kommentar ansehen
28.09.2011 00:42 Uhr von damagic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfsburger: man kann gerne im archiv vermerken, dass es mal so war (und somit deiner verleumdungsthese entgegenwirken), aber der status selbst ist ja wohl spätestens seit kriegsende berechtigt verwirkt!!!

[ nachträglich editiert von damagic ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?