27.09.11 12:51 Uhr
 668
 

Daniel Craig hat "James Bond" satt: Er hasst das andauernde Training für Rolle

Auch wenn diese Rolle sein Leben komplett auf den Kopf gestellt hat, möchte Schauspieler Daniel Craig nicht mehr in die Rolle von "James Bond" schlüpfen.

Nach dem dritten Agenten-Film soll Schluss sein. Er will den Part an einen jüngeren und geeigneteren Schauspieler weitergeben, so Craig.

Als Grund für den Abschied von Bond sagte der 43-Jährige, dass das andauernde Training für die Rolle zu stressig sei: "Ich hasse es."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Training, Rolle, James Bond, Daniel Craig
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu-Wrestler Tim Wiese träumt von Bösewicht-Rolle in James Bond
James Bond: Daniel Craig ist die erste Wahl für die Rolle
James Bond: Aiden Turner dementiert Gerüchte um Craig-Nachfolge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 13:01 Uhr von Scowl
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Er hasst das andauernde Training für Rolle: Er hasst das andauernde Training für Rolle

deutsch schweeeer
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:13 Uhr von artefaktum
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schade in der Rolle finde ich ihn richtig gut.
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:18 Uhr von Didatus
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Gute Entscheidung: Das ist doch mal eine gute Nachricht. Ich konnte den Craig als James Bond nie leiden. Ich weiß, andere fanden ihn richtig gut, aber Geschmäcker sind unterschiedlich. Für mich war er der zweitschlechteste Bond bisher.
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:21 Uhr von mia_w
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Im Gegensatz zu: dem Milchbrötchen davor, ist Daniel ein echter Kracher.
Und der Pierce ist sogar noch schlechter als der Australier, der nur einen Film drehte.
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:47 Uhr von sickboy_mhco
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
so ein depp: das fällt ihn aber recht früh ein, der typ ist eh fürn arsch
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:01 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der kriegt nen Arsch voll Kohle dafür!!! Ist wie bei den Fußballern: Die kriegen jede Menge Geld dafür, daß sie sich abrackern.
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:14 Uhr von backuhra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Bond: war näher an der Romanvorlage, als der Craig-Bond. Schade, jetzt wo Bond so war wie er sein sollte, wirds wohl wieder bergab gehen.
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:00 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@backuhra: Mit der Romanvorlage hast Du wohl Recht: Aber manchmal kommt die veränderte Filmfigur besser an als der zugrunde liegende Roman. Die James Bond Romane sind ja aus gutem Grund erst nach den Filmen besser verkauft worden.

Den schmutzigen, eiskalten Killer gibt es eben dutzendfach, die augenzwinkernde Überzeichnung der Filme dagegen nicht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neu-Wrestler Tim Wiese träumt von Bösewicht-Rolle in James Bond
James Bond: Daniel Craig ist die erste Wahl für die Rolle
James Bond: Aiden Turner dementiert Gerüchte um Craig-Nachfolge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?