27.09.11 12:35 Uhr
 118
 

Querelen mit Easyjet: Gründer der Billigfluglinie plant neue Fluggesellschaft

Der britisch-griechische Unternehmer Stelios Haji-Ioannou, der vor 16 Jahren die Billigfluglinie Easyjet gegründet hat, will eine weitere Fluggesellschaft aufbauen. Eine Internetseite dafür - bislang ohne Inhalte - ist mit http://www.fastjet.com bereits vorhanden.

Hintergrund seien Querelen mit dem Easyjet-Management, berichtet derStandard.at. Unter anderem geht es dabei um eine von Haji-Ioannou geforderte höhere Dividende. Seine Familie ist mit 38 Prozent an dem Billigflieger beteiligt.

In einer Stellungnahme kündigt Easyjet an, gegen Haji-Ioannou vorgehen zu wollen, sollte dieser bestimmte Rechte, welche die Fluglinie durch ein Abkommen mit ihm habe, missachten. Easyjet sei aber weiterhin an einem "konstruktiven" Dialog mit dem Gründer interessiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Gründer, Fluggesellschaft, Luftfahrt, Easyjet
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen
US-Ausstieg aus TTP: Australien möchte nun Amerika mit China ersetzen
USA ziehen sich aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Saturday Night Live" suspendiert Autorin wegen bösem Tweet über Trump-Sohn
Kippt Urteil Brexit? Britisches Parlament muss über EU-Austritt abstimmen
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?