27.09.11 11:56 Uhr
 208
 

Virenjäger warnen: Neuer Trojaner für Mac OS unterwegs

Laut den Virenjägern der Firma F-Security ist ein Trojaner namens Dropper:OSX/Revir.A mittels einer PDF-Datei im World Wide Web unterwegs. Anhand einer russischen Webseite lädt der Benutzer sich bei Aktivierung dieser Datei über ein Backdoor-Tool diesen Schädling runter.

Dieser Schädling gibt dem Hacker die Macht, den Rechner zu attackieren. Auch wenn der Schädling eine ausführbare Datei ist, gibt sie sich jedoch innerhalb des PDF-Dokuments nicht erkenntlich.

Zur zeit noch völlig unklar ist, über welchen Weg das Trojaner-Paket verteilt wird. Jedoch soll der Trojaner nach Aussage seitens F-Security einen simplen Trick nutzen, welcher bei Windows Betriebssystemen bekannt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Virus, Trojaner, Mac, Mac OS
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 11:56 Uhr von Trikoflex
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was eigentlich nur eine Frage der Zeit war, macht sich nun sichtbar erkenntlich. MacOS wurde nur verschont, weil dieses System nicht so oft genutzt wird, wie Windows. Jedoch wird Apple zunehmend Marktführer und daher sind diese Systeme weit verbreitet, was dann zu dem Anlass führt, dass auch Schadprogramm für MacOS-Systeme geschrieben werden. Wäre jedenfalls für mich eine logische Konsequenz des ganzen.
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:29 Uhr von ChampS
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
apple windows linuex ! applefanboi: uhuhuh es gibt auf macs keine viren und trojaner, nein sowas gibts nich deswegen ist apple ja so toll !

windowsfanboi: macos ist unsicherer als windows, nur viele leute nutzen kein mac und deswegen gibts keine gründe schadsoftware zu schreiben! Windows ist toller!

linuxfanboi: höhö trolol <3


es muss jeder für sich entscheiden was er nutzt, aber die einzige lösung sicher vor viren etc zu sein ist es nunmal die brain.exe zu benutzen !
das gilt für alle betriebssysteme
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:36 Uhr von erw
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hoffe, dass solche meldungen in zukunft dazu beitragen, dass die macuser ihre naive sichtweise auf ihre systeme mal überdenken. linuxuser sind nicht betroffen, die haben meist mehr grips. (komme aus einem mac-dominierten bereich, kenne die pappenheimer schon über 10 jahre)

ach, und hier gilt auch: mactrojaner = vermeindlicher linuxtrojaner (durch open-darwin-verwandtschaft)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?