27.09.11 11:53 Uhr
 1.825
 

Ratingagentur Standard & Poor´s vor "Herabstufung": Vestoß gegen Wertpapiergesetz

Die Ratingagentur Standard & Poor´s hat nun selber Ärger am Hals, denn sie steht kurz vor einer Strafe. Angeblich habe sie gegen das Wertpapiergesetz verstoßen.

Es geht um die falsche Bewertung eines Hypothekenpapiers aus dem Jahr 2007. Man hatte die Bestnote gezogen, dabei erwies sich das Papier als absoluter Flop.

Experten fordern schon lange Strafen für Ratingagenturen, die falsche Bewertungen abgeben: "Die Mühlen der Justiz mahlen viel zu langsam", so Janet Tavakoli von "Tavakoli Structured Finance" in Chicago.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ratingagentur, Wertpapier, Herabstufung, Standard & Poor´s
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 12:14 Uhr von artefaktum
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Standard & Poor´s befindet sich im Besitz einer Aktiengesellschaft. Dem zur Folge kann man Standard & Poor´s auch Herabstufen.
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:19 Uhr von Jonny0r
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
ich bin für die Abschaffung solcher Rating Agenturen, wie kann es sein das ganze länder sich zum hampelmann machen müssen für solche Agenturen, das geht mir nicht in den Kopf und am besten schaffen wir die ganze börse gleich mit ab.. da kommt für das volk eh nix gutes bei rum -.-
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:37 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.youtube.com/...

Ratingagenturen geben lediglich ihre Meinung ohne Gewähr. Die könnten sagen, dass Somalia AAA ist, und trotzdem mit dem Wink auf die Meinung durchkommen.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:17 Uhr von blz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Jonny0r: Du hast den Sinn einer Börse nicht verstanden. Und nur, weil ein System ausgenutzt oder missbraucht wird, ist es trotzdem nicht schlecht. Man sollte nur über mehr internationale Gesetzte und Regulierungen nachdenken.
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:25 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Geschäftsidee: Man gründe eine Rating-Agentur: und sei korrupt.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:49 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkt denn das hier niemand? Im Titel:"...Vestoß gegen Wertpapiergesetz"

Wer pennt denn hier, der Autor, der Checker oder beide?

r.j.
Kommentar ansehen
27.09.2011 18:10 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rechthaberei: Das würde nicht funktionieren. Ein Ratingagentur wird nur ernst genommenen wenn sie einen entsprechenden Ruf aufgebaut hat. Und bei vielen verärgerten Kunden (wegen falschen oder gekauften Ratings) war es das dann.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?