27.09.11 11:47 Uhr
 280
 

Prozessbeginn: Stiefvater schoss Boxweltmeisterin Rola El-Halabi in die Hand

In Berlin beginnt ein Prozess gegen einen Mann, der seine Stieftochter angeschossen hatte: Bei dem Opfer handelt es sich um die Boxweltmeisterin Rola El-Halabi, der er in Hand, Knie und Füße schoss.

Ob die 26-Jährige jemals wieder boxen kann, ist unklar, denn ihre rechte Mittelhand ist komplett zertrümmert. Zudem leidet die Sportlerin unter einem Trauma.

Ihr Stiefvater "Roy" El-Halabi war auch gleichzeitig ihr Manager und betrachtete sie offenbar als seinen Besitz. Als sich die junge Frau verliebte drohte er: "Ich werde euch zu Krüppeln schießen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hand, Prozessbeginn, Stiefvater, Rola El-Halabi
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 12:00 Uhr von ChampS
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
menschen gibts die gibts nich: schon krass
hab nen beitrag darüber gesehn, der muss einerseits übelst nett zu ihr gewesen sein als sie machte was er sagte, aber als sie das nicht tat muss er immer böse freigedreht haben.

ich versteh solche menschen nicht, sie war fast wie seine richtige tochter, sie ist mit ihm aufgewachsen. Wie kann man seine "tochter" bitte anschießen?
ich verstehs nicht. Der traum zerstört vom eigenen vater.

ich hoffe sie kommt bald wieder auf die beine und kann wieder boxen !
und der sack kriegt hoffentlich seine gerechte strafe !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?