27.09.11 11:36 Uhr
 331
 

Türken und Iraner planen gemeinsam militärische Angriffe gegen kurdische Rebellen

Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan teilte mit, dass das türkische und iranische Militär gemeinsam Angriffe gegen kurdische Rebellen im Nordirak planen und durchführen wollen.

Die Angriffsziele dieser Offensive sind Rebellenstellungen in der Bergregion an der iranisch-irakischen Grenze. "Es tut mir leid, das zu sagen, aber es wird einen Preis haben", teilte Erdogan mit.

Ein Teil der kurdischen Rebellen führen von dieser Bergregion ihren Befreiungskrieg in der Türkei aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Angriff, Offensive, Kurden
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 12:41 Uhr von ShyOne
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
wiederstandkämpfer??? die pkk sind nichts weiteres als terroristen.
die meisten der kurdischen bevölkerung in der türkei sind gegen die pkk weil sie selber durch die pkk erpresst werden und viele auch durch die pkk getötet wurden.
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:12 Uhr von lina-i
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, dass sich die geplanten Angriffe nicht nur gegen Terroristen richten, sondern auch gegen die dort lebende Zivilbevölkerung. Die Türkei kennt da keinen Unterschied, der Iran erst recht nicht. Beiden Ländern ist die Autonome Region Kurdistan ein sehr schmerzhafter Dorn im Auge....
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:56 Uhr von |sAs|
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Befreiungskrieg? "Ein Teil der kurdischen Widerstandskämpfer führen von dieser Bergregion ihren Befreiungskrieg in der Türkei aus. "

Neutralität wird vermisst! Vielmehr eine erbärmlich "Opfer"-Darstellung!

Diese kurdischen "Widerstandskämpfer" sind Terroristen sondergleichen. Zumindest der Kopf der Bande die offensive Angriffe gegen iranische Soldaten wie auch Zivilisten ausführen ist ein Deutsch-Kurde und wohnt in Köln.

Ich denke ich muss hier keinem groß erzählen von welchen westlichen Mächten diese Gruppen sowohl finanzielle Hilfe wie auch Material erhalten!
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:36 Uhr von Rechthaberei
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Der Iran greift also den Irak an und läßt sich: dabei von Ankara unterstützen und umgekehrt.
Die PKKler sind sowohl Terroristen als auch Freiheitskämpfer.
Saddam Hussein wurde für die Vergasung der Kurden
hingerichtet.
In der Vergangenheit hatte aber die Türkei auch zu Giftgas gegen die Kurden gegriffen, siehe:

http://www.google.de/...

Kein Wunder das die Kurden aus dem Nordirak heraus alle ihre Brüder befreien wollen.
Das sie vielleicht auch im Nordirak bald wieder unterdrückt werden macht die kurdische Sache endgültig überwiegend zum Freiheitskrieg.
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:43 Uhr von ShyOne
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@rechthaberei: hast du auch irgendeine seriöse quelle ?
also ich finde kopp verlag oder irgendwelche blogs nicht wirklich sehr seriös.
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:08 Uhr von Rechthaberei
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@ShyOne: http://de.wikipedia.org/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:41 Uhr von BusinessClass
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
News völlig fern der realität !! News ist sowohl im Titel als auch weiter unten falsch widergegeben worden. Aus kurdischen Rebbelen (laut Quelle) hat man im Titel Kurden gemacht. Dabei werden diese Rebellen (PKK) in der EU und USA als Terroristen eingestuft. Es muss deshalb gegen PKK Terroristen heißen und nicht gegen Kurden.
Diese art der Medienmanupulation wird in manchen Ländern gerne gemacht die offen Terrororganisationen fördern. Der Newsverfasser hat sogar noch mal eins drauf gesetzt und aus kurdischen Rebellen einfach Wiederstandskämpfer gemacht.

Wiederstandskämpfer von was ? Die Türkei ist laut Vertrag von Lusan der rechtmäßige Eigentümer.
Nur weil einie Gruppe von kurdischen Extremisten aus Syrien und Irak das so haben will wird die Türkei bestimmt denen kein Land geben.
Die Kurden in der Türkei haben in den letzten Wahlen mehrheitlich eine türkische Partei (AKP) gewählt und gehören nicht zu jenen die die Türkei teilen möchten.


Daher beschuldige ich hier offen den Autor der Manupulation und Hetze.
So eine verfälschte News ist eine Schande. Die News entspricht nicht im geringsten der Wahrheit.


"Ziel der Operation sind wohl die Rebellenstützpunkte in den Kandil-Bergen an der iranisch-irakischen Grenze, tief in irakischem Territorium."


Hierbei handelt es sich nicht um normale kurden sondern um Terroristen-Verstecke.


Da die Übergriffe der Terroristen auf Zivilisten und Soldaten in letzter Zeit überhand genommen hat und innerhalb von nur einem Monaten mehr als 100 Leute getötet wurden, werden die Terroristen nun auch in ihren Verstecken gejagt.

Allerdings möchte uns der Autor hier weismachen, es würden normale Kurden angegriffen werden.
Autor, seit wann begehen normale Bevölkerungsgruppen Bombenanschläge und töten unzählige Menschen ?


Die Leute die du als WiederstandsRebellen oder allgemein Kurden bezeichnest machen sowas hier:

http://www.shortnews.de/...



http://www.shortnews.de/...


Ich denke mal dass der Autor mit seiner völlig verfälschten News einfach nur provozieren wollte.


Lies mal diesen Artikel, vielleicht wirst du dadurch gebildet.

http://www.turkishpress.de/...


News völlig BIG FAIL.
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:53 Uhr von ShyOne
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2011 16:27 Uhr von Nashira
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
nett: ein Natomitglied hilft einem Nichtmitglied also dabei, in einem Drittstaat militärische Einsätze gegen eine ethnische Minderheit zu fliegen, großes Kino.

Reicht sowas nicht langsam für einen Ausschluss aus der Nato? Zumal die TR ja auch schon alleine im Irak Zivilisten bombardiert hat.

Aber schön, wie sich unser "Freund" mit gesammelter Kraft seiner fakes hier empört...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?