27.09.11 11:07 Uhr
 2.223
 

Frankfurts FDP-Chef bezeichnet Wähler als politisch ungebildet

Der FDP-Chef von Frankfurt, Dirk Pfeil, hat jetzt seine Analyse gezogen, weshalb seine Partei bundesweit ein Wahldebakel nach dem anderen erlebt.

Für Pfeil sind die Wähler einfach zu blöd. Er sagte: "Es ist schlimm, dass die Mehrheit der Bevölkerung keine politische Bildung genossen hat. Die Masse ist meinungslos, sprachlos."

Weiter sagte er, dass die Wähler keinerlei Willen dazu zeigen, sich in Fragen der Politik weiterzubilden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Chef, FDP, Wähler
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 11:07 Uhr von leerpe
 
+53 | -2
 
ANZEIGEN
Naja so gewinnt man auf jeden Fall Wähler dazu. Das ist genau der Eindruck, den ich von dieser Partei habe. Arrogant, großkotzig und voller Dilettanten. Die FDP schafft sich ungebremst weiter ab.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:15 Uhr von Ned_Flanders
 
+54 | -2
 
ANZEIGEN
klar bin ich ungebildet, was die Korruption und Machenschaften einzelner Politiker angeht.
Da liegt Herr Pfeil gar nicht mal so falsch mit seiner Meinung über die Wähler.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:16 Uhr von symphony84
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
ahja: "Es ist schlimm, dass die Mehrheit der Bevölkerung keine politische Bildung genossen hat. Die Masse ist meinungslos, sprachlos."

Nein, die Menschen die so sind wählen die FDP bzw. sind Mitglied. Man siehts ja an dieser Aussage:

Der FDP-Chef von Frankfurt, Dirk Pfeil, hat jetzt seine Analyse gezogen, weshalb seine Partei bundesweit ein Wahldebakel nach dem anderen erlebt. Für Pfeil sind die Wähler einfach zu blöd."

Wie sagte Pispers:

"Es ist Wisschenschaftlern noch nicht gelungen, sowas kleines wie FDP-Hirne zu spalten." ;)

Man schaue nur:

http://www.youtube.com/...

ab Minute 06 :D

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:19 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Eigentor: würd´ ich mal sagen.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:27 Uhr von c0rE_eak_it
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
das ist mit sicherheit nicht der grund wesegen die fdp so schlecht abgeschnitten hat. Daran ist Ihre schlechte Politik Schuld und die inkopetenz der FDP.

Aber viele Leute in Deutschland sind wirklich politisch ungebildet, da hat er recht. NICHT ALLE !! Aber viele.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:34 Uhr von verni
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Er soll froh sein: dass die meissten in diesem Land so blöd sind, denn wären sie nur 10% schlauer, hätten die Bürger den Bundestag längst aufgelöst und die Verbrecher da drinnen schon zur juristischen Rechenschaft gezogen und das Ruder übernommen wie auch die Demokratie und Souveränität in diesem Land wieder hergestellt.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:36 Uhr von Alice_undergrounD
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
ganz klarer fall: der bürger ist einfach zu dumm um das konzept der fdp zu verstehen
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:37 Uhr von Trikoflex
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Das Kasperle Theater hat wieder Zuspruch gewonnen: Natürlich sind wir alle ungebildet, weil wir natürlich solche Dilettanten sind und einfach nicht verstehen wollen, warum die FDP Firmen wie Mövenpick in den Arsch kriechen wollen...

Und gerade, weil wir nicht mitziehen, sind wir natürlich die geistig unterlegenden :)

Also Herr Pfeil, ihnen täte es gut, Ihre Aussage nochmal zu überdenken. :) *Thumbs down* Für diese theatralische Ansprache, die wieder nur Spott und Gelächter hervor ruft. Ein sehr schlechter Verlierer, diese Partei.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:43 Uhr von alter.mann
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja, der kasper ist insolvenzverwalter.

insofern ist er bei der fdp richtig.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:48 Uhr von MisterMorden
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
er hat recht: nur warum zum teufel sollte jemand der sich mit politik auskennt die fdp wählen ?
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:56 Uhr von Kimera
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat er! Angenommen mal die Aussage kommt nicht von jemanden der FDP, stimmt sie absolut! Man muss sich ja nur mal die Kommentare hier bei Shortnews anschauen. Die wenigsten wissen über die Materie Bescheid, da wird lieber aus Emotion anstatt aus Vernunft gehandelt, siehe Euro-Krise.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:58 Uhr von Jens002
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Religion: abschaffen und Staatsbürgerkunde einführen ;)
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:15 Uhr von artefaktum
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Aussage ist ja doppelt Quatsch Politik hat ja nicht nur ausschließlich was mit Bildung zu tun.
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:26 Uhr von jens3001
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
er hat doch Recht: ca. 40 - 60 % der Deutschen interessiert sich nciht für Politik.

Das sieht man mehr als deutlich an den Wahlbeteiligungen.

Weiterhin ist "Politik" und "Demokratie" weiterhin kein eigenes Unterrichtsfach in den allgemeinen Schulen. Woher soll also grosse Bildung in diesen Bereichen kommen?


Wie oft sieht man hier alleine auf SN, dass "politisch Ungebildete" hier rumposaunen wie sinnlos wählen ist, da sich ja "eh nix ändert".

Wer sich betroffen fühlt von der o.g. Aussage, sollte ernsthaft mal in sich gehen und überlegen ob sie nicht doch stimmt.

Die FDP scheint aber gerade auf einem populistischen Stimmfang-rundumschlag zu sein.
Hohle Phrasen dreschen, bereits bekannte Fakten wiederholen und dann meinen man hat das Rad neu erfunden.
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:31 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jens3001: "Weiterhin ist "Politik" und "Demokratie" weiterhin kein eigenes Unterrichtsfach in den allgemeinen Schulen. Woher soll also grosse Bildung in diesen Bereichen kommen?"

So was zu Lehren finde ich auch vernünftig. Allerdings ist Politik ja kein Selbstzweck, sondern beschäftigt sich mit Themen, die meistens selbst nichts mit Politik zu tun haben (Wirtschaft, Gesundheit, usw.)

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:35 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oder besser gesagt (...) die meistens selbst nichts mit Politikwissenschaft(!) zu tun haben
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:42 Uhr von Stahlfalke
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Masse ist meinungslos, sprachlos."

exakt das ist der fall, wir haben eine demokratie in der sich die masse ihrer verwantwortung gar nicht bewusst ist.

im großteil haben wir hier vier verhaltensmuster:

a) "isch inderessier misch ned so führ poledig"

b) menschen die die fähigkeit zur kritischen hinterfragung nicht vermittelt bekommen haben, da wird einfach die vorherrschende und politisch meinung übernommen.

c) hält sich für nen ganz klugen kopf und informiert sich bei "alternativen" quellen - die ihn im gegensatz zu der regierung und den medien doch nie anlügen würden.

d) meist ältere menschen die einfach das wählen was sie schon immer gewählt haben.

was man dagegen tun kann? das wesentliche wurde in Jens002 post schon auf den punkt gebracht.

daneben hätte ich aber gerne auch eine direkte trennung zwischen wirtschaft,politik und öffentlich rechtlichen medien - eine art erweiterte gewaltentrennung.
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:00 Uhr von Daeros
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
sehr schön: Damit hat er die FDP endgültig rausgekickt. Es steht in der Bild und auf die Bild hören alle :D
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:03 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat ja Recht! aber ma im Ernst Oo, das Gegenteil davon würde bedeuten dass die FDP net ma mehr 1% erhält also was will er eigentlich?
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:12 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat doch recht.
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:16 Uhr von lina-i
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Genau das ist der Grund, warum ich die FDP auf vergangegen und zukünftigen Stimmzetteln keines Blickes würdige.

Um diese Idioten zu verstehen, muss man Politiker sein.
Kommentar ansehen
27.09.2011 13:16 Uhr von Daniele
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ WegMitFerkel: Deine Aussage deckt sich mit dem des Philosophen Immanuel Kant. Es nur gesagt "... es ist bequemer, unmündig zu sein". Damit soll gesagt werden, es ist einfacher anderen eine Entscheidung treffen zu lassen als sich selbst sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

Würden sich wirklich mehr Leute mit wichtigen(davon gehe ich mal aus) Dingen des Leben auseinadersetzen, würde die Gesellschaft als auch die Politik vielleicht besser da stehen.
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:02 Uhr von tafkad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bedanke mich bei Herrn Pfeil: ein weiterer Grund die FDP nicht zu wählen. Nun gibt es schon Beleidigungen weil man nicht die gewünschte Partei wählt.

Liebe Frau Schnarrenberger, kleiner Tip, schauen Sie das Sie aus dieser Partei raus kommen bevor es zu spät ist.
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:24 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Im Gegenteil: Das Volk nimmt schon wahr, was in der Politik so passiert. Vielleicht resultiert daraus die Politikverdrossenheit.

Und wo der Mann bei der FDP sitzt: Ich verfolge mit Interesse das Geschehen rund um Bundestagswahlen - von Versprechungen im Wahlkampf, über die Wahl, bis hin zu den ersten 100 Tagen nach der Regierungsübernahme, usw.

Ich habe noch nie erlebt, wie eine Partei dermaßen das vorgeworfene Klischee bestätigt (FDP Klientelpolitik).

Mövenpick und Pharmalobby wurden ja quasi direkt nach der Wahl bedient. So offensichtlich hat das bisher noch keiner gemacht. Die Leute wählten schwarz-gelb, weil sie ihnen die wirtschaftliche Kompetenz zutrauten, nach dem Lehman-Desaster wieder zu mehr Solidität zu kommen. Aber bisher ist da überhaupt nichts passiert.
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:51 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er nicht unrecht. Aber ob das zu Lasten der FDP geht, wage ich zu bezweifeln.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?