27.09.11 09:51 Uhr
 569
 

Mönchengladbach: Lebensgefährliche Medikamente aus einem Krankenhaus gestohlen

Aus dem Mönchengladbacher Bethesda-Krankenhaus hat ein unbekannter Mann Medikamente gestohlen, die äußerst lebensgefährlich sind.

Eine Ampulle des Medikaments Benzodiazepin reicht aus, um einen Menschen zu töten. Der Mann, der am Sonntagabend einen Medizinschrank aufgebrochen hatte, wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen.

Insgesamt nahm er mehr als 100 Ampullen mit verschiedenem Inhalt mit. Ärzte und die Polizei warnen vor diesen Ampullen. Sollte jemand diese Medikamente in die Hände bekommen, sollte er sie keinesfalls wegwerfen, sondern in einer Apotheke oder aber auch bei einem Arzt abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Krankenhaus, Medikament, Mönchengladbach, Lebensgefahr
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 10:01 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2011 10:39 Uhr von Regu
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch express: so ziemlich alle Medikamente können bei falscher Dosierung zum Tode führen.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:12 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Überschrift

Prnzipiell ist alles lebensgefährlich. Nur die Dosis macht es aus.

"[...]Sollte jemand diese Medikamente in die Hände bekommen, sollte er sie keinesfalls wegwerfen, sondern in einer Apotheke oder aber auch bei einem Arzt abgeben."

Also ist "vernichtung" nicht ratsam.
Das Zeug ist bestimmt nur verdammt teuer und/oder schwer zu bekommen. Darum besser abgeben und nicht vernichten.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:32 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Wegwerfen im Sinne von "Vernichten" ist damit nicht gemeint.
Es gibt genug Leute, die Mülltonnen nach irgendwas verwertbarem durchsuchen.
(Es sind nicht immer Waschbären, die da ein Chaos veranstalten.)
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:38 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der wird schon gewußt haben was er da mit nimmt und das Valium schön an die Junkies verkloppen und sich damit sein knappe Kasse aufzubesssern um selber wieder Drogen kaufen zu können.
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:59 Uhr von Atrio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm benzo´s kann man als k.o.-topfen verwenden....ich kann mir schon vorstellen, was er damit vorhat....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?