27.09.11 09:22 Uhr
 10.840
 

Facebook sammelt auch nach dem Logout weiter Daten

Facebook musste sich in letzter Zeit einiges von Datenschützern anhören. Nun hat ein Blogger etwas festgestellt, was Facebook wieder ins Visier der Datenschützer bringen könnte.

Nach Feststellung des Blogger Nik Cubrilovic sammelt das soziale Netzwerk weiter Daten der User, obwohl sie überhaupt nicht mehr eingeloggt sind. Möglich macht dies die Tracking-Funktionen auf Facebook. Diese bleibt aktiv, auch wenn der Nutzer sich abgemeldet hat.

Besucht er später eine Webseite, die mit Facebook in Verbindung steht, wird die nutzereigene Identifikation an Facebook gemeldet. Um dies zu verhindern, sollte man die Facebook-Cookies manuell löschen. Auch das Surfen bei Facebook über einen anderen Browser ist eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Facebook, Daten, Datenschutz, Logout
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
"Guardian" leakt Löschregeln von Facebook
Google kürte die besten Android-Apps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 09:43 Uhr von vmaxxer
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht neu. Webseiten die dieses Facebook-script benutzen müssen den User eigendlich davon in kenntnis setzen.

Zb so: http://www.uci-kinowelt.de/...


Und ich weiß schon warum ich NoScript benutze ;)
Kommentar ansehen
27.09.2011 10:10 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde die idee von heise zum 2 Klick button klasse so hat man zwar den facebook button auf der webseite aber der nutzer entscheidet wann der aktiv wird (bzw. ob er das überhaupt nutzen möchte) so schützt man wenigstens auch die user auf einer webseite dei von noscript keine ahnung haben
Kommentar ansehen
27.09.2011 10:19 Uhr von lealoKay
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
besser als noscript: nofacebook
Kommentar ansehen
27.09.2011 10:36 Uhr von Udo-1968
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Kein bedarf: Es ist besser man geht überhaupt nicht auf Facebook
Kommentar ansehen
27.09.2011 10:43 Uhr von Schweinezwerg
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Firefox Noscript Addon: und Facebook & co sammelt nicht mehr.
Wenn ich gucke was alleine auf SN schon so im Hintergrund schnüffeln will.
facebook, twitter, google-analystics, snacktv, criteo, googlesyndication


@Udo-1968
Wenn du die News aufmerksam gelesen hättest, wüsstest du jetzt, daß man gar nicht auf Facebook gehen muss damit Facebook Daten bekommt.


[ nachträglich editiert von Schweinezwerg ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:27 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eben: facebook ist nicht der einzige der große Neugierde hat.
Google wertet ebenfalls gerne aus und sehr viele andere ebenfalls.
Lediglich auf Facebook zu verzichten macht kaum sinn Eher schon man sperrt eben die enstprechenden Scripts die das Auswerten erst ermöglichen.
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:54 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was wirklich hilfreich wäre: wenn hier mal einer reinschreibt wo man diese cookies findet und wie sie heißen , damit man sie dann auch manuell löschen kann..
oder werden die ganz normal mit den andern cookies gelöscht durch die üblichen programme ?
würd mich ja nich wundern wenn die von facebook nich zum standart gehören
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:22 Uhr von daiakuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 browser zu nutzen jungs... ehrlich... auf die idee bin ich schon längst gekommen! ;) Gut, is knapp 2 Jahre her, aber ich laß euch das mal durch gehn ;)
Kommentar ansehen
27.09.2011 12:38 Uhr von sicness66
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Mit jeder News mehr: über Facebook, wird meine Schulter größer, auf die ich mir klopfe, niemals bei diesem Unternehmen Mitglied geworden zu sein...
Kommentar ansehen
27.09.2011 14:11 Uhr von Julia1958
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und ich weiß warum ich mich da schon lange wieder abgemeldet habe.
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:15 Uhr von neminem
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
daiakuma: wir sind stolz auf dich!
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:22 Uhr von c0sh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
achso: man kann sich da auch ausloggen?
ich seh das problem nicht. datenschützer gehen am besten nie vor die tür. man könnte dort von fremden menschen gesehen werden
Kommentar ansehen
27.09.2011 15:37 Uhr von msh1n0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@c0sh: Du solltest wenn du schon unbedingt vor die Tür musst, sämtliche Unterlagen (Perso etc.) in einem Mini-Safe versiegeln, für den Fall, dass jemand dich überfällt und deine Unterlagen durchsuchen will, ganz wichtig
Kommentar ansehen
27.09.2011 16:56 Uhr von HydrogenSZ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst: wenn man nie im Leben Internet benutzt hat , sind die Daten von irgendjemanden im Netz. Behörden etc. denkt drüber nach und heult nicht rum um eure Daten. Sie werden so oder so verkauft oder auch nicht.
Kommentar ansehen
27.09.2011 20:17 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach: die Analytics Seiten und Werbepages auf die URL-Filterliste im Router und schon werden keinerlei Werbebanner usw. angezeigt. Dafür brauch ich nichtmal AddOns!
Das Beste: Es gilt für ALLE Rechner im Netz!

Und es ist wirklich einfach!

Hier mal eine kleine Blockierliste für den Router, die von mir stäändig erweitert wird, sobald wieder Werbung auftritt:

adition.com
adscale.de
doubleclick.net
adserver01.de
google-analytics.com
serving-sys.com
googlesyndication.com
quisma.com
adyard.de
webmasterplan.com
lead-alliance.net
snacktv.de
atdmt.com
quality-channel.de
2mdn.net

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 20:39 Uhr von running001
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Artikel: Wer Facebook benutz ist ein Idiot oder Hartz4 Empfänger, heisst also ein faules Schwein.

[ nachträglich editiert von running001 ]
Kommentar ansehen
28.09.2011 01:00 Uhr von da_ich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, da gibt es wieder waw schlimmes über Facebook: Das einzigste was diese News zu bieten ist die Änderung bei Facebook. Tracking Coockies gibt es schon ewig und das auf fas jeder Website die jeder von euch besucht. Datenschützer könnten durch die Änderung nicht ein Auge auf Facebook werfen, das machen sie immer, es ist ihre Aufgabe. Facebook ist ein Soziales Netzwerk, bei dem Menschen viele persönliche Daten angeben, wäre ja schlimm wenn die Datenschützer darauf nicht schauen würden. Jeder der bei Facebook angemeldet ist hat die Möglichkeit den Datenschutz seinen Bedürfnissen anzupassen und hat vor allem dem selbst die Verantwortung was er von sich angibt und in welchem Umfang die verbreitet werden. In letzter Zeit hat es viele Änderungen gegeben die die Datenschutzeinstellungen erleichtert haben und bestimmt werden noch folgen. Der schmarn lässt sich nur verwenden weil er in Zusammenhang mit Facebook steht und sich durch die Medienpräsenz von Facebook aus jedem Müll irgendwelche News zusammenschustern lässt. Dazu kommt noch das irgendwelche unwissenden ihren Müll posten nur das sie bei einem Thema mitgesprochen haben von dem sie absolut keinen Plan haben. Wenn ich mir das Geschwätz hier durch lese kann ich euch nur einen Tip geben, wer Angst hat das seine Daten irgenwie in einer Form mißbraucht werden sollte seine Idendität ändern und in den Wald ganz ohne Technik ziehen. Handys und Netzbetreiber speichern Bewegungsprofile, durch EC Karten lassen sich Bewegungsprofile speichern. Das Einkaufsverhalten lässt sich durch Bezahlungen mit EC und noch besser durch Paybqck analysieren. Gespräche, SMS, Email, alles lässt sich in irgendeiner Art abfangen. Die meisten bezahlen GEZ und haben ein Abo einer Zeitschrift. Zudem besitzen die meißten einen PC und Internet, jede besuchte Seite wird protokolliert und lässt sich zum Besitzer zurückverfolgen. IPTV, da lässt sich das TV-verhalten abspeicher... Und und und, es gibt noch genug was ich aufzählen könnte was jede Person irgendwie hat. Bei alle dieser Sachen könnte es ein Mißbrauch von Daten geben aber jeder gibt auch dort seine Daten an...seine richtigen, was man bei Facebook nicht machen muss.
Also wie heißt es so schön, einfach mal die Fresse halten wenn man keine Ahnung hat...
Kommentar ansehen
28.09.2011 01:26 Uhr von da_ich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer glaubt: seine Daten sind bei diesen Alltäglichen Firmen sicher gehört an den Pranger und ausgelacht. Jüngstes Beispiel....Easycash war es glaub ich wo Kundendaten verkauft hat...Gedultet von vielen - Payback.....

Facebook ist bei weitem das harmloseste, denn da braucht ihr nicht mal den richtigen Namen angeben.

Und wie gesagt, es hat jeder selbst die Verantwortung über seine Daten und jeder kann selbst entscheiden was er angibt und wo er sich anmeldet.



[ nachträglich editiert von da_ich ]
Kommentar ansehen
28.09.2011 10:47 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey: Google Analystics ist doch jetzt für die Datenschützer toll seit dem Google was geändert hat..

Ich frage mich aber langsam wirklich was ihr alle habt, es ist mittlerweile total egal wo man hinsurft jeder sammelt Daten und sei es nur für ne Statistik um die Besucherzahlen zu messen... aber in jeder log datei des apache steht was über euch drin .. und ehrlich welche webseite die nix kostet und nix verkauft kann nun mal nicht überleben ich meine herr zuckerdingens ist bestimmt nicht so sozial und stellt eine community ins netz einfach mal eben so genauso wie google woher haben die wohl die milliarden.. dieses aufregen nervt langsam wenn die ganzen datenschutzgeilen menschen sich da drüber sorgen machen sollen sie lieber zusehen unseren staat aufzuräumen das internet ist im moment noch das kleinste problem...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?