27.09.11 09:17 Uhr
 163
 

Ein zu hoher Blutdruck bei Männern erhöht das Krebsrisiko - Bei Frauen nicht

Wissenschaftler aus Schweden und Großbritannien haben anhand einer Großstudie festgestellt, dass Männer mit zu hohem Blutdruck ein größeres Risiko haben an Krebs zu erkranken, als Männer mit normalem Blutdruck. Bei Frauen hingegen vergrößert ein zu hoher Blutdruck das Risiko nicht.

In der Studie wurden die Daten von 289.454 Männern und 288.345 Frauen in einem Zeitraum von 33 Jahren ausgewertet. Warum gerade bei Männern mit erhöhtem Blutdruck die Anzahl von Krebsfällen gehäuft vorkommt, wissen die Forscher allerdings nicht.

Auch ist unklar, ob der erhöhte Blutdruck Auslöser für die Krebserkrankung ist, oder ob die Anzahl der Krebsfälle in der Testgruppe bei den Männern mit erhöhtem Blutdruck höher war. Interessant ist die Studie dennoch für die westlichen Länder, in denen Bluthochdruck sehr häufig vorkommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Gesundheit, Medizin, Blutdruck, Krebsrisiko
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?