27.09.11 09:16 Uhr
 1.064
 

Atlantik: Schatzsucher finden Silberschatz auf 1941 versenktem Kriegsschiff

Im zweiten Weltkrieg wurde das britische Frachtschiff SS "Gairsoppa" von einem deutschen U-Boot im Atlantik, vor der irischen Küste, versenkt.

Mit Hilfe eines ferngesteuerten U-Boots konnten Mitglieder des US-Schatzsucherunternehmen Odyssey Marine Exploration das Wrack der "Gairsoppa" in 4.700 Metern Tiefe lokalisieren.

Sie fanden mehr als 240 Tonnen Silberbarren auf dem Wrack. Der Wert des Schatzes wird auf etwa 150 Millionen Euro geschätzt und ist somit der größte unter Wasser gefundene Schatz. Anfang nächsten Jahres soll die Bergung der Barren beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Silber, Schatz, Atlantik, Kriegsschiff
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 11:16 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wirklich AUF? "Sie fanden mehr als 240 Tonnen Silberbarren auf dem Wrack"

Aus oder in oder neben oder bei ist sinnvoller als "aus".

Wird der Silberkurs wohl etwas sinken ;)
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:26 Uhr von Pikatchuu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Applaus. Klar die haben auch ihre ausgaben aber:

*Zugleich darf das Unternehmen 80 Prozent des Silberschatzes einbehalten, der Rest geht an die britischen Behörden.*

Das sind 80 Millionen gewinne ^^
Kommentar ansehen
27.09.2011 11:52 Uhr von xCheGuevarax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der artikel: Auf Spiegel online war deutlich besser. Das unternehmen hat vor kurzem ein verfahren verloren und musste in einem ähnlichen Fall das komplette Gold (glaube 16 Tonnen) waren es, an Spanien übergeben. Deswegen hat man sich in diesem Fall vorher mir England geeinigt und den Vertrag abgeschlossen.
Kommentar ansehen
28.09.2011 09:22 Uhr von aczidburn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Pikatchuu: Rechne nochmal!

Sind 120 Millionen, welche die Schatzsucher behalten dürfen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?