26.09.11 21:41 Uhr
 473
 

China: Kleiner Junge stürzte aus dem Bett und hatte Ladegerät im Kopf stecken

In China fiel ein kleiner Junge aus dem Bett und genau auf ein Mobiltelefonladegerät, das in seinem Hinterkopf stecken blieb.

Chirurgen mussten es stückweise demontieren, bis auf zwei kleine Metallstangen.

Das einjährige Kind hatte Glück im Unglück: Hätte das Ladegerät eine Ader im Kopf getroffen, wäre es binnen Sekunden tot gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Junge, Kopf, Bett, Ladegerät
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 21:51 Uhr von angelina2011
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Super: die Chinesen bauen jetzt Mobiltelefone die wie Kinder aussehen. Marktlücke. Ironie.
Kommentar ansehen
26.09.2011 22:04 Uhr von N3M0R4
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung: Wenn das nen IPhone war wird er jetzt wahrscheinlich verklagt weil apple die Idee, kleine jungs aufzuladen, als erstes hatte.

Gute besserug wünsch ich dem kleinen trotzdem

[ nachträglich editiert von N3M0R4 ]
Kommentar ansehen
27.09.2011 06:29 Uhr von KamalaKurt