26.09.11 21:03 Uhr
 153
 

IKEA in Würzburg wegen Bombenverdacht gesperrt

Am Montagnachmittag wurde im Würzburger Stadtteil Lengfeld das IKEA Haus wegen eines verdächtigen Gegenstandes gesperrt.

Auf dem Parkplatz des Möbelhauses wurde ein alter Lederkoffer gefunden. Ein Teil des Parkplatzes wurde gesperrt und die Polizei trat mit Spürhunden an.

Die Überprüfung mit einem Spürhund brachte aber schnell Klarheit. Der Koffer war leer und womöglich nur weggeworfen worden. Um 15:00 Uhr konnte die Sperre wieder aufgehoben werden.


WebReporter: sulospace
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Drohung, Würzburg, IKEA
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2011 07:17 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte dies ein scherz sein, dann war dies ein schlechter. wenn der besitzer erwischt worden wäre, hätte er ganz schön tief in den geldbeutel langen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?