26.09.11 20:12 Uhr
 607
 

Formel 1: Nico Rosberg würde gern länger mit Michael Schumacher fahren

Ginge es nach Mercedes-Pilot Nico Rosberg, so würde die Zusammenarbeit mit Michael Schumacher auch über das Jahr 2012 hinaus andauern. Bis dahin läuft Schumachers Vertrag bei Mercedes.

Es läge zwar an ihm, so Rosberg, aber für das Team wäre es auf jeden Fall eine gute Sache. Schumacher selbst macht sich angeblich momentan noch keinerlei Gedanken darüber, ob es für ihn in der Formel 1 auch nach dem Jahr 2012 weitergeht.

Schumacher, mittlerweile 42 Jahre alt, befindet sich nun im zweiten seines drei Jahre laufenden Vertrages beim Team Mercedes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Michael Schumacher, Vertrag, Nico Rosberg
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 22:45 Uhr von failed_1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke man sieht, dass die beider viel mehr erreichen könnten, wenn das Auto mehr hergeben würde... ich bin schon gespannt auf die nächste Saison und hoffe da auf vier gleichstarke Spitzenteams ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?