26.09.11 19:14 Uhr
 12.866
 

Firmen beklagen sich über Dummheit der Lehrstellen-Bewerber

Wenn Bauleiter Frank Wiese die Fragebögen auswertet, die Lehrstellen-Bewerber abgeben, kommt ihm oft das Grausen. Der 42-Jährige ist bei einer Baufirma für die Stellenbesetzung zuständig. Da wird die Einwohnerzahl Deutschlands schon mal mit acht Milliarden angegeben.

Allgemeinbildung, Motivation, Freundlichkeit - weil diese Eigenschaften den Bewerbern fehlten, blieben in diesem Jahr allein in Brandenburg und Berlin tausende Lehrstellen unbesetzt. Bei Karl Weiss kamen 75 Bewerbungen auf zehn Stellen - ein Drittel von ihnen fiel sofort durchs Raster.

"Dass auf dem Bau nicht die Besten landen, wissen wir. Aber es wird immer schlimmer", klagt Wiese. Malermeister Detlef Teschner aus Niederschönhausen stößt ins selbe Horn: "Lehrlinge heutzutage sind von einfachsten Dingen überfordert." Selbst an trivialen Flächenberechnungen scheiterten sie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Firma, Bewerber, Dummheit, Lehrstelle
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2011 19:21 Uhr von Rechthaberei
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
Sido ist ja auch ein schlechtes Vorbild: http://www.youtube.com/...

Er zeigt: Man kann auch nur mit einem Push-up Millionär werden.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:26 Uhr von Klassenfeind
 
+54 | -5
 
ANZEIGEN
Man fragt sich: was die Leute eigentlich in der Schule lernen !..
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:31 Uhr von V8-Zulu
 
+117 | -11
 
ANZEIGEN
Das ist hart wenn man selbst für die Baustelle zu blöd ist.
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:39 Uhr von Borey
 
+21 | -17
 
ANZEIGEN
Klar. Sido und "Rap" sind schuld.

Ist zwar auch nicht meine Musik [...] aber ich höre gerne Punk - nun erklär mir warum ich nicht jeden Tag saufe [...] etc. - wie es eben halt oft in den Liedern besungen wird?
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:43 Uhr von Lucianus
 
+7 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:50 Uhr von Junginho
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
Lucianus: Wenn ein Drittel durchs Raster fallen sind das 25 Bewerbungen. Was Du mit den zehn Lehrstellen jetzt willst, kapier ich auch nach dem dritten Lesen nicht, sorry.
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:56 Uhr von extinction
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
auch wieder nicht verwunderlich das gehört auch so in die Kategorie: so gewollt und jetzt wird geheult!

Naja, nicht von den Firmen, die tun mir wirklich leid... aber das zu dem Thema die Jugend verblödet!

Es wurde doch schon immer gesagt, das die Jugend immer schlimmer, blöder und fauler wird!

Selbst ein alter griechischer Philosoph hat mal gesagt, das es wenn es so weiter geht mit der Jugend, die Menschheit keine Zukunft hat und das war vor ca 400vC.

Aber wie es scheint, kann man anhand der Testergebnisse in jüngster Vergangenheit wirklich darauf schliessen, das es TATSÄCHLICH bergab geht!

Was solls, da wird sich schon noch ein Weg finden und wenn sie irgendwann Leute mit Doktortitel einstellen müssen um Flächen zu berechnen, damit die Statik hält was sie verspricht!
Kommentar ansehen
26.09.2011 19:58 Uhr von phal0r
 
+13 | -17
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch: Auf wen muss man denn Rücksicht nehmen? Etwa auf die Lernschwächeren? Am besten gleich aussortieren, was?

@Lucianus
Dein Kommentar ist ziemlich konfus. 25 Bewerber werden direkt abgewiesen aufgrund offensichtlicher Wissenslücken, wie bspw. die Größe der deutschen Bevölkerung und das sollte schon zu denken geben.
Kommentar ansehen
26.09.2011 20:02 Uhr von Lucianus
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ja sagte ich doch Ich habe die News falsch Interpretiert.

Mir Suggerierte der zweite Absatz das von den 75 Bewerbern, ein drittel durch den Test fällt.
Ich bezog das nicht darauf das sie so schlecht waren das sie noch nicht einmal zum Test eingeladen wurden.

Unter Berücksichtigung dessen das der Chef wohl keinen seiner Ausbildungsplätze langfristig besetzen konnte.
Auch mein Beileid an die Firma.
Kommentar ansehen
26.09.2011 20:07 Uhr von timsel87
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Umfrage: Warum bilden Betriebe kaum noch aus? Kurze Zusammenfassung einer Umfrage unter Personalern:

PRO:
+ Gewinn durch Arbeitsleistung des Auszubildenden.
+ Bei Übernahme ersparte Kosten z. B. für Einarbeitung, etc.

CONTRA:
- Personalkosten des Azubi.
- Personalkosten des Ausbilders.
- Zeitaufwand.
- Betriebskosten.
- Lehr- und Lernmittel.
- Prüfungsgebühren.
Kommentar ansehen
26.09.2011 20:25 Uhr von Il_Ducatista
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
gähn langweil: die Industrie setzt seit Jahren den Level herab und jetzt kommen die notwendigen Resultate. Aber dumm ist schön und muss deshalb regieren ......
Kommentar ansehen
26.09.2011 20:43 Uhr von Metaln00b
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@Herr Wiese: beschwere dich nicht bei den Lehrlingen, sondern bei der Schule und sag denen, dass das heutige Schulsystem voll fürn Arsch ist. Es wird zwar versucht den Schülern etwas beizubringen, doch im Kopf bleiben wirds nicht. Ich hab Fachabitur und mir fiel sogar die Kurvendiskussion schwer. Zudem hab ich das Gefühl das manche Lehrer auch nur noch ihre Zeit absitzen bis zur Rente und währendessen ihr Geld verdienen. Mein erster Mathelehrer hat eine Aufgabe an die Tafel geschrieben, hat gesagt "so bringt euch das bei ihr habt da Computer, Viel Erfolg!". Anschließend verpisste sich der Lehrer an sein High-End Alienware Laptop und zockte Crysis bis hin zu WoW. Das ist nicht Sinn der Sache. Wir alle saßen dann da und verkackten eine Arbeit nach der anderen. Wir haben uns beschwert und er wurde versetzt. Jetzt hatten wir einen neuen Lehrer bekommen und er verkackte weil wir im ersten Jahr nichts gelernt haben...Irgendwie hab ichs dann doch geschafft nach "einmal Sitzenbleiben".

Zudem das mit der "REALSCHULE +" war ja mal der bringer *ironie off*

Des weiteren find ich es nicht normal das so viele Betriebe nur noch hochnäsige Mitarbeiter haben, die sich für was besseres halten und wenns um richtig komplizierte Sachen geht, voll verkacken. Es ist ja schon lustig wenn Praktikanten sagen müssen wie es richtig geht... also bitte. Das ist für mich ein Zeichen das es manchmal noch nicht mal anständige Ausbilder gibt. *Alles meine Meinung*

[ nachträglich editiert von Metaln00b ]
Kommentar ansehen
26.09.2011 20:49 Uhr von OstArmeeFraktion
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Beklagen hilft doch nichts schließlich beklagen schon seit Jahrzenten die meisten Menschen die Dummheit diverser Politiker, aber beklagen hilft nunmal nicht...

Mir wird eher Angst und Bange, wenn ich dran denke, dass die heutige Jugend mal das Land führen und finanzieren soll...

Tja...dann mal los, die Zukunft liegt in euren Händen :-)
Kommentar ansehen
26.09.2011 20:56 Uhr von Junginho
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Das Interesse der heutigen Jugendlichen: spiegelt sich doch extem auf SN wieder. Die Klickraten der Ohne-Slip-News oder Nippel-Blitzer-Meldungen sind atemberaubend, während seriöse Nachrichten regelrecht untergehen. Zumal die SN-Ticker zumeist auf Seiten laufen, die vornehmlich von jüngerem Klientel besucht werden, nehme ich an.
Kommentar ansehen
26.09.2011 21:09 Uhr von Babykeks
 
+14 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2011 21:13 Uhr von Sonny61
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Und Facebook und Co geben ihr übriges dazu!
Kommentar ansehen
26.09.2011 21:29 Uhr von Darksim
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ Lucianus: Lucianus schrieb: "Ein Drittel von 75 sind ETWA 25"

Sorry, aber du musste ich mehr als schmunzeln.Wie du sicherlich weißt, sind 10 - 6 auch in etwa 4.


;-)
Kommentar ansehen
26.09.2011 21:33 Uhr von Fischgesicht
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
was heißt hier zu dumm: die sollen mal jungen menschen eine chance geben und versuchen sie in die richtige richtung zu leiten. kann man sehen wie man will.... gleiche kacke mit dem fachkräftemangel, alles beschiss....
Kommentar ansehen
26.09.2011 21:49 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ach, ist das wieder lustig. Es gab mal eine Zeit, da musste man die Lehre bezahlen, anstatt dafür bezahlt zu werden. Aber Spaß bei Seite. Nicht nur, dass in Deutschland jeder Depp Lehrer werden kann, auch steigt das Desinteresse an Schule immer mehr. Die Ursachen liegen meiner Meinung nach auch an der früh einsetzenden Flut an Lernmaterial. Die kleinen Lemminge sollen ihre Kindheit so früh wie möglich überwinden, damit sie adäquat auf den Arbeitsmarkt trainiert werden können. Jene, die schon ganz am Anfang (Grundschule) nicht hinterher kommen, fallen aus dem Fokus der Eliteförderung und werden aufs Abstellgleis gelegt. Schlimmer noch: In jedem Bundesland wird das jeweilige Bildungssystem ganz individuell in den Sand gesetzt. Tolle Leistung, Deutschland.
Kommentar ansehen
26.09.2011 21:53 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
mhm tjoa und es gibt genau so saudämlich firmen die wirklich engagierte menschen deshalb NICHT wollen, weil sie sich weiterbilden!
bei mir isses nämlich so, ich studiere abends noch an einer schule.... ich bin in meinem jetzigen job einfach unzufrieden (das liegt an der firma die is einfach mies) und will woanders anfangen und ich kriege auch immer mal wieder einladungen zu vorstellungsgesprächen, aber sobald es dann um das studium geht, heisst es immer wieder "tut uns leid aber sie sind dann nicht flexibel genug für uns"... also ich kann eben keine 12 stunden am tag arbeiten....
Kommentar ansehen
26.09.2011 22:00 Uhr von salud
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
nicht nur am bau: das gleiche auch beim größten Automobilzulieferer mit 2 Buchstaben aus Friedrichshafen , laufen "dumme" auszubildende rum ;-). Und man kann echt sagen, von Jahr zu Jahr werden die immer dümmer und leider habe ich mit den zutun :-(
Kommentar ansehen
26.09.2011 22:03 Uhr von Lachendeswiesel
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Bildung: Ich habe mein Abitur in einem Gymnasium abgelegt und kann daher nur von meinen persönlichen Erfahrungen sprechen:
Der Stoff aus dem Abitur von vor nem Jahr war in meinen Augen eine der größten Verarschungen was "Bildung" angeht. Die Prüfungen und auch generell der Unterricht wird auf pures Auswendiglernen ausgelegt. Die "Denkfragen" sind auch nicht dafür gedacht, sich über etwas kritisch Gedanken zu machen, sondern nur um die Meinung eines vorgegebenen Textes wiederzugeben. Von meinem Abiturjahrgang waren fast ausschließlich "Fachidioten" (sie konnten nur auswendig lernen, hatten aber keinen blassen Schimmer von Logik, praktischer Anwendung und kritischem Hinterfragen). Viele von denen haben auch nur für den Moment gelernt und sind der Meinung, dass nur der Abschluss zählt und man nie wieder was von dem Zeug braucht.
Ich hatte zum Glück durch meinen Vater eine andere Einstellung (Noten sind egal, hauptsache du kannst selbstständig mit dem gelernten Wissen umgehen!)
Kommentar ansehen
26.09.2011 22:06 Uhr von faxe5
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
nicht nur bei uns so ! Bei uns verblödet - wie vielfach beschrieben - unsere Jugend.
Aber in den USA sind es alle Generationen.
Nur ein Beispiel aus letzem Jahr: Manhattan auf der Strasse, Mittdreissiger Mann sagte doch glatt "is Austria a city in Germany?". Das kann man hier jede Putzfrau bzw. Facility Managerin fragen. Analogfrage wäre wohl für US-Bürger: ist Kanada eine Stadt in den USA.

Da lob ich mir noch unsere Bildung/Schulsystem meiner Zeit (Siebziger/Achtziger-Jahre), welches mich und viele Andere zum erfolgreichen Hochschulabschluss geführt hat
Kommentar ansehen
26.09.2011 22:15 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
kann ich nicht bestätigen also hier kommen 80 bewerber auf ne stelle und die haben mind. realabschluss.. - wie da stellen unbestzt bleiben?!

bei fachabi denkt sich das handwerk maximal: ach, der wollte ja was anderes machen eigentlich, überqualifiziert.

und für büro is dein fachabi ja zu durchschnittlich *augenroll* mal abgesehn davo,n dass es dort auch einige dutzend bewerber gibt.

richtig dumme bewerber kenn ich nur ausm tv, damit die nicht-auszubildenen betriebe den schülern den schwarzen peter zu schieben können. mal abgesehn davon gibt es bestimmt auch dann noch genügend fähige bewerber in dem kreis.

eher sind die tests so angelegt, dassu die matheaufgaben nicht lösen kannst, weil nicht genügend zeit - als anstelle von so popeligen allgemeinwissensfragen.

ist halt wie tv-total erstwählercheck: die dümmsten werden rausgesucht...
Kommentar ansehen
26.09.2011 22:26 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Lüge, Lüge, Lüge: >>Allgemeinbildung, Motivation, Freundlichkeit - weil diese >>Eigenschaften den Bewerbern fehlten, blieben in diesem Jahr >>allein in Brandenburg und Berlin tausende Lehrstellen unbesetzt.

Ach, diese Fähigkeiten fehlen etwa ALLEN Bewerbern?
Das möchte ich doch arg bezweifeln. Es gibt sicherlich auch vereinzelt Bewerber, die wissen die Einwohnerzahl von Deutschland, sind motiviert und haben gute Umgangsformen - UND KRIEGEN TROTZDEM KEINEN JOB!

Der Fachkräftemangel ist die größte Volksverarsche seit Göbbels´ Propaganda!

- Firmen wollen nicht mehr unbefristet einstellen.
- Firmen wollen keine angemessenen Löhne mehr zahlen.
- Firmen haben was gegen normale Wechselfälle des Lebens.

==> Unter DIESEN Vorzeichen wird es in der Tat schwierig, jemand geeignetes zu finden.

Was tut denn die Firma, um die passenden Kandidaten zu finden? Sucht sie auf Gymnasien? Fragt sie mal bei Lehrern an, ob sie am Schluss des Schuljahres 1 Stunde zur Verfügung bekommt, um sich der Klasse vorzustellen und mal vorfühlt, wer Interesse hat?

Für fehlende Allgemeinbildung sind zudem nicht nur die Schüler verantwortlich, sondern auch die Schulen. Wenn die MIttel fehlen, weil der Staat weniger Einnahmen hat, weil Lohndumping an allen Ecken und Enden einsetzt, dann braucht man sich über die Zustände nicht wundern.

Ist genauso, wie wenn sich jemand damit brüstet viel zu verdienen, wenig Steuern zu zahlen und sich dann beschwert, warum das städtische Schwimmbad zugemacht wird.

Refresh |<-- <-   1-25/72   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?